Suche

Anzeige

Bahn-Chef Mehdorn gesteht Fehler ein

Der Vorstandsvorsitzender Bahn AG, Hartmut Mehdorn, hat im Phoenix- Interview Fehler bei der Vermittlung des neuen Bahn-Tarifsystems eingeräumt. "Wir haben es nicht richtig fertigbekommen, unser System zu vermitteln."

Anzeige

Auch die guten Elemente
würden zum Teil nicht wahrgenommen. “Wir haben sie nicht zu unseren
Kunden in die Herzen oder sonst wohin transportieren können und daran
müssen wir arbeiten”, sagte Mehdorn dem Sender. Die Bahn werde nun “mit
Hochdruck und Dampf” die einzelnen Module des Systems nochmals auf
Kundenfreundlichkeit und auf Vermittelbarkeit prüfen. Dies sei etwas,
das man vorher “ein bisschen unterschätzt” habe.

Ausbaden muss es letztlich das Marketing. Marketing-Vorstand Koch musste neben Personenverkehr-Vorstand Franz seinen Hut nehmen. Zur Entlassung der beiden Bahnvorstände argumentierte Mehdorn: “Wir hätten
diesen Kurs nicht aussitzen können bis zum Herbst, das wäre nicht
gegangen. Wir hätten dem Unternehmen Bahn großen Schaden zugefügt,
deshalb war ich da auch zum Handeln gezwungen.”

Dennoch bestritt
der Vorstandsvorsitzende, dass es sich um ein Bauernopfer handele:
Hier sei nicht geopfert worden. Es sei vielleicht
ein Unfall passiert, dass hier eine öffentliche Diskussion eine
Dynamik bekommen habe, die man so nicht einschätzen und auch nicht mehr kontrollieren konnte.

www.phoenix.de

Anzeige

Strategie

Fernglas

Wirtschaft post Corona: Ansätze für die Zeit nach der Krise

Schneller, höher, weiter – nach diesem oft nicht hinterfragten Modus läuft die Wirtschaft. Die Corona-Krise ist schmerzhaft. Sie könnte aber auch erstmals seit langem den Raum für neue Ansätze öffnen. Realistische Alternative für die Wirtschaft post Corona oder verantwortungslose Krisenromantik? mehr…


 

Newsticker

Talente im Fokus: Christoph Funke-Kaiser von Aldi Süd

Die nächste Käufer*innen-Generation erreichen, sich mit ihr verbinden und sie für die Discounter-Marke…

Eon-Marketingchef über Karriere: “Geplant war das nicht”

Kein Talent mehr, sondern ein gestandener Marketer ist Axel Löber. Er hat es…

“Wir lieben Impfen”: 150 Marken starten Social-Offensive

Mehr als 150 bekannte deutsche Unternehmen und Marken rufen gemeinsam zum Impfen auf…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige