Suche

Anzeige

Automatisierte Anpassung mobiler Webseiten

In monatlichen Reports dokumentiert Sevenval, Softwarespezialist im Mobile und Multichannel Web, weltweite Trends in der Nutzung von mobilen Inhalten. Basis für die Studie „Device Trends“ sind die Daten von fitml.com, der Sevenval-Plattform zur Mobile Webentwicklung. Marktführer sei nach wie vor das Betriebssystem iOS von Apple mit 38 Prozent Marktanteil. Die Verbreitung des Google-Betriebssystems Android wachse jedoch rasant und komme bereits auf einen Marktanteil in Höhe von 23 Prozent.

Anzeige

Innerhalb dieser beiden Betriebssysteme existiert dem neuesten Report zufolge wiederum eine Vielzahl unterschiedlicher Versionen, sodass der Markt längst nicht so einheitlich ist, wie es auf den ersten Blick scheint. Die neuesten Zahlen von fitml.com belegen die Fragmentierung des Mobilmarktes. Zwar teilen sich Android und iOS rund 60 Prozent des Marktes, doch die übrigen knapp 40 Prozent verteilen sich auf eine Vielzahl unterschiedlicher Systeme, den sogenannten Longtail. Darunter fallen bekannte Betriebssysteme wie Nokia Symbian, Research in Motion und die Windowssysteme von Microsoft, gefolgt von einer Vielzahl weiterer Betriebssysteme. Zudem startet mit dem wiederbelebten Betriebssystem WebOS gerade Hewlett Packard einen neuen Angriff auf den Mobilmarkt.

„Es geht darum, die Fragmentierung zu managen“, sagt CTO Roland Gülle. Durch permanente Weiterentwicklungen der Betriebssysteme und Browser rund um HTML5 seien mobile Seiten bereits bei der nächsten Systemaktualisierung technisch veraltet. Die Programmierung einer einzigen, universalen Seite sei somit nicht ausreichend. „Das ist der Grund, weshalb wir die FIT Technology entwickelt haben, die mobile Seiten automatisch an das jeweilige Endgerät, Betriebssystem und den Browser anpasst.“ Sevenval organisiere seinen Datenbestand aller weltweit vorhandenen mobilen Endgeräte nach Hardware, Betriebssystem und Browservariante. Bei über 10 000 registrierten Endgeräten und der Vielzahl an Betriebssystemen würden sich so beinahe unzählige Kombinationen zwischen Hardware und Betriebssystem ergeben, die die Entwicklung von mobilen Webseiten nur mit speziellen Tools wirtschaftlich mache.

www.sevenval.com

Kommunikation

Was macht eigentlich Andreas Gahlert – Gründer von Neue Digitale/Razorfish

Mit seiner Agentur Razorfish und Kunden wie Audi und McDonald’s war er einer der meistdekorierten Digitalkreativen. Dann stieg er aus und gründete später das Start-up CoBi für Connected-Bike-Technologie. Nach viel Zeit mit Kiten, Snowboarden und 911er-Fahren wollte Gahlert wieder „mehr Sinn“ im Leben haben. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Was man kennt, das liebt man: Warum Imagewerbung Vertrauen schafft

Christian Montag, Professor für Molekulare Psychologie an der Universität Ulm, sprach vergangene Woche…

Werberat rügt umstrittenen Muttertags-Spot von Edeka

Der Deutsche Werberat hat den umstrittenen Edeka-Werbespot zum Muttertag öffentlich gerügt. Die Werbung…

Studien der Woche: Teure Städte, Marketingkanäle und Online-Shopping

Marktforschung und Wirtschaft veröffentlichen täglich neue Studien, die für Unternehmen und Marketer wichtig…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige