Suche

Anzeige

Alle Artikel von Nils Jacobsen

  • Levi’s 2. Börsengang: Warum die Jeans-Kultmarke in der launigen Modeindustrie weiter profitabel ist

    Es ist der Inbegriff der Jeans: Levi's. Das vor 145 Jahren gegründete US-Unternehmen mit bayerischen Wurzeln hat bis heute nichts an seiner Faszination verloren. Im Gegenteil: Die Jeans geht immer – von (früheren) US-Präsidenten bis zum Straßenarbeiter wird die robuste Alltagshose getragen. Der Modekonzern strebt nun wieder an die Börse.

  • Polit-Sensation Alexandria Ocasio-Cortez: Wie US-Fluggesellschaft Frontier Airline im Windschatten des Hypes mitfliegt

    Der Hype wächst fast täglich: Alexandria Ocasio-Cortez (AOC) ist ohne Frage die Politikerin der Stunde. Die erst 29-Jährige, die seit Jahresbeginn im US-Repräsentantenhaus sitzt, mischt den US-Politikbetrieb mit ihrer nonchalanten Art und dem unablässigen Social Media-Einsatz nach Belieben auf. Die US-Fluggesellschaft Frontier Airline versucht mit einer Marketingaktion unterdessen vom AOC-Hype zu profitieren – und verspricht selbst einen "Green New Deal".

  • Expansion der Eigenmarke: Jetzt mischt Amazon auch noch den Möbelmarkt auf

    Es scheint fast keine Branche mehr zu geben, in der Amazon nicht wildert. Der E-Commerce-Gigant, der mit Apple und Microsoft um den Börsenthron wetteifert, erschließt sich praktisch im Monatsrhythmus neue Märkte – auch mit seinen Eigenmarken. Ursprünglich mit Accessoires zu Verbraucherelektronikartikeln wie Ladekabeln und Handyhüllen gestartet, bietet Amazon inzwischen sogar hochwertige Möbel an und setzt damit Platzhirsch Ikea unter Druck – zumindest ein bisschen….

  • Erpressungsskandal um den Amazon-Chef: Wie beschädigt ist die Marke Jeff Bezos?

    Es ist der größte Skandal seit Jahren, in den der CEO einer der wertvollsten Konzerne verwickelt ist: Jeff Bezos wurde vom Skandalblatt National Enquirer mit intimen Fotos erpresst – und schlug spektakulär zurück. In einem Blogpost auf Medium enthüllte der Amazon-Chef den Erpressungsversuch und wurde für den PR-Coup gefeiert. Nach dem ersten Applaus fragen sich jedoch immer mehr Branchenbeobachter: Wie beschädigt ist der Superstar eigentlich durch die Affäre?

  • “Damit begonnen, das Geschäftsmodell aufzubrechen”: Die Reaktionen auf die Facebook-Kartellentscheidung

    Es war ein Schuss vor den Bug: Das Bundeskartellamt hat Facebook vergangene Woche die Datensammlung außerhalb des Online-Netzwerks – zum Beispiel mit dem Like-Button – untersagt, weil es darin einen unfairen Wettbewerb sieht. Die Reaktionen fallen eindeutig aus: Politik und Branchenexperten beklatschen die Entscheidung, ahnen aber auch, dass sie Facebook auf der anderen Seite des Atlantiks relativ kalt lassen dürfte.

  • “Holprige Fahrt”: Publicis stimmt die Werbewirtschaft auf schwierige Zeiten ein

    Offene Worte von Arthur Sadoun: Der CEO der französischen Werbeholding bereitet die Branche im Rahmen der Konzernbilanz auf ein herausforderndes Jahr vor. "Wir erwarten im ersten Quartal eine holprige Fahrt", erklärte Sadoun. Die Anzeichen sind bereits erkennbar: Im abgelaufenen Quartal musste das Pariser Werbekonglomerat einen marginalen Umsatzrückgang eingestehen. Die Folge an der Börse: Die Publicis-Aktie erlebt den größten Crash seit fast 18 Jahren.

  • Angela Ahrendts verlässt Apple: der überraschende Abschied der glamourösen Retail-Chefin

    Es ist eine überraschende Wende in einer erstaunlichen Karriere: Als Angela Ahrendts 2014 den CEO-Posten beim britischen Edel-Schneider Burberry verließ, um nach Cupertino als Chefin der Apple Stores zu wechseln, galt sie als erste Kandidatin für die Nachfolge von Tim Cook. Genau fünf Jahre später verlässt sie nun den Kultkonzern aus Cupertino ohne bleibende Hinterlassenschaft. Was ist schiefgelaufen?

  • Trotz positiver Entwicklungen: Warum die Zukunft von Snapchat im Werbemarkt ungewiss ist

    Was hat Snapchat der Stories-Übermacht des Facebook-Universums noch entgegenzusetzen? Auf den ersten Blick nicht viel: Wie die nach Handelsschluss vorgelegten neusten Quartalszahlen belegen, konnte die App mit dem Geister-Logo auch zwischen Oktober und Dezember keine neuen Nutzer anlocken, doch immerhin verliert Snapchat auch keine Mitglieder mehr. Weil sich Umsätze und Verluste besser entwickelt haben als erwartet, macht sich die Wall Street nun Comeback-Hoffnungen.

  • Trotz Quartalsgewinn von fast 9 Milliarden Dollar: Hat Googles Werbegeschäft den Zenit erreicht?

    Erneute Machtdemonstration in Mountain View: Google-Mutter Alphabet hat bei Vorlage der jüngsten Geschäftsbilanz für das vierte Quartal die Wall Street-Erwartungen übertroffen. Den Löwenanteil der Rekordumsätze macht weiter das Anzeigengeschäft aus, das immer noch um 20 Prozent wächst. Doch die Sorgen um die Nachhaltigkeit des Wachstums werden größer: Die Klickvergütung ("Cost per Click") bricht ein, während die Traffic-Akquisitionskosten steigen.

  • Super Bowl LIII: Mercedes, Pepsi & Co. im Touchdown-Fieber – doch stiehlt das Instagram-Ei die Show?

    Milliarden-Showdown in Atlanta: Beim 53. Super Bowl zwischen den New England Patriots und Los Angeles Rams geht es nicht nur für American Football-Fans um alles – sondern auch für Marketer rund um die Welt. Seit jeher ist das größte Sportereignis der USA die ganz große Bühne für Werbetreibende. Von Amazon bis Walt Disney lassen sich die wertvollsten Marken die begehrten Werbeplätze wieder Millionen kosten.

Marke

So entstand die Ikea-Kampagne zum Abschied von Angela Merkel

Anfang November ging Angela Merkel in den Ruhestand. Passend dazu veröffentlichte Ikea die Kampagne "Endlich zu Hause" mit einem Double der ehemaligen Bundeskanzlerin. Das Motiv wurde zusammen mit dem Berliner Standort der Agenturgruppe Thjnk kreiert und erhielt ein großes Medienecho. mehr…


 

Newsticker

Fünf Trends, die Werbende auf der Agenda haben sollten

Welche Werbeformen werden in Zukunft relevant sein? Sicher ist: Trotz drohender Cookiecalypse wird…

Citroën Deutschland bekommt neuen Marketingchef

Nicolas Luttringer wird zum 1. Februar Marketingchef von Citroën Deutschland. Er folgt auf…

Deichmann holt Bellin von About You

Alexander Bellin wechselt von About You zu Deichmann. Beim Essener Familienunternehmen wird er…

Anzeige