Der tägliche Informations-Overkill oder warum wir völlig durch den Wind sind