Suche

Anzeige

Alle Artikel von Florian Haller

  • Nachhaltigkeit im Marketing: Tue Gutes, und vermarkte es

    Hierzulande wird Marketing oft ideologischer Ballast aufgebürdet. Seit Beginn der Umweltdebatte, dem Siegeszug der Grünen und heute im Zeichen der Nachhaltigkeit ist Marketing vielen suspekt. Der Generalverdacht: Marketing diene dazu, Menschen Dinge anzudrehen, die sie nicht brauchen; Marketing als Sturmgeschütz hemmungslosen Konsumismus. Tatsächlich ist Marketing so unschuldig wie ein Schweizer Taschenmesser – es ist ein Werkzeug.

  • Green Marketing – von der Nische zum Megatrend

    Zeitenwende. Junge Städter wollen plötzlich wissen, wo die Lebensmittel herkommen, die sie tagtäglich zu sich nehmen. Und natürlich was drin ist. Geschwindigkeitsfreaks interessieren sich für den Verbrauch und den CO2-Ausstoß ihrer Autos – und wollen trotzdem Freude damit haben. Und modeaffine Kundinnen verlangen plötzlich Auskunft darüber, ob die Schuhe, die sie tragen unter menschenwürdigen Umständen produziert wurden.

  • Mitarbeiter machen Marken

    Der junge Manager eines großen Sportartikel-Herstellers aus Herzogenaurach, der selbst auf der Abendgala die markanten drei Streifen „seiner Marke“ stolz am Körper trägt, erhält zurecht den Titel "Bester Mitarbeiter".

  • Die Zukunft des interaktiven Fernsehens hat (endlich) begonnen.

    Meine Fernbedienung schaut nun wirklich nicht gerade aus, als wäre sie die technologische Speerspitze. Noch weniger wirkt sie, so als ob mit ihr ein neues Werbezeitalter beschritten werden könnte. Und ich bin sicher: Ihre sieht auch nicht futuristischer aus. Dennoch, ausgerechnet die gute, alte Fernbedienung wird nun zum Türöffner in eine neue interaktive Medienwelt. Wir von der Agenturgruppe Serviceplan haben gemeinsam mit der Pro Sieben Sat.1 Media AG und der Betty Mitmach TV GmbH Mitte September eine Fernbedienung als zentrales Element für interaktives Fernsehen in Deutschland vorgestellt und das Projekt unter dem Namen Betty gestartet.

  • Werber müssen sich nicht vor dem digitalen TV-Recorder fürchten

    Die Internationale Funkausstellung in Berlin ist zu Ende gegangen. Und wir wurden überschüttet mit einer Flut von Innovationen, wie zu besten Dot-Com-Zeiten: vom ultimativen „Entertainment-Notebook“, über „MHP-fähige Settop-Boxen (übrigens mit CI- und CA-Anschluss!!)“, bis hin zur unbedienbar verkleinerten neusten Handygeneration, die auch wirklich alles kann, was man nicht braucht. Alles ist da, der letzte Schrei, alles was dem Verbraucher Spaß macht und alles andere erst recht - und zwar im Überfluß.

Anzeige

Kolumnen

Mit positiver Employee Experience zu mehr Innovationskraft

Angesichts des Fachkräftemangels sind Mitarbeiter:innen mehr denn je das Kriterium für Unternehmenserfolg. Um diese zu gewinnen und zu halten, ist die Employee Experience entscheidend. Was damit gemeint ist, verrät GWA-Vorständin Isabelle Schnellbügel in ihrer aktuellen Kolumne. mehr…


 

Newsticker

Luxusmarken: unbeschwerter Genuss vs. protestantische Ethik

In der Goldstadt Pforzheim bekleidet Fernando Fastoso die landesweit erste Stiftungsprofessur für High…

Customer Experience: Warum der Kunde nicht immer König ist

Der Kunde ist König. Oder etwa nicht? Was die meisten Marketingverantwortlichen auch für…

Bundestagswahl: Was die (Werbe-)Wirtschaft nun erwartet

Die Bundestagswahl 2021 ist Geschichte. Doch es ist offen, welche Parteien die neue…

Anzeige