Suche

Anzeige

Alle Artikel von Dirk Beckmann

  • Ohne Steve Jobs kommt Apple noch viel weiter

    Steve Jobs ist unbestritten der genialste Gründer der Welt. Der Beweis: er hat mit Computern, Telefonen und Unterhaltungselektronik eine Firma aufgebaut, die an der Börse mehr wert ist, als Exxon, der bis dahin wertvollsten Firma der Welt. Gut, dass die Börse irren kann, wissen wir seit einigen Jahren. Doch im Falle von Apple wird etwas dran sein. Denn wie keine andere Firma der Internetwelt, also anders als Google oder Facebook, verdient Apple Geld mit echten Dingen. Dinge, die wir besitzen wollen. Physischen, haptischen, „Haben-Wollen”-Dingen. Reale Dinge, die Kunden besitzen müssen und bereit sind, dafür in langen Schlangen anzustehen.

Anzeige

Kolumnen

Wie Marken von Social Commerce profitieren können

Social-Media-Plattformen experimentieren immer mehr mit neuen Vertriebsmöglichkeiten. Viele Maßnahmen sprechen dabei für einen Trend zu Social Commerce. Wohin die Reise geht und woran es noch hakt, erklärt Tobias Spörer. mehr…


 

Newsticker

Wie Knorr-Bremse seine Dachmarke stärkt

Das Traditionsunternehmen Knorr-Bremse hat sich zu einem global agierenden Konzern entwickelt. Im Zuge…

Tesla macht erstmals über eine Milliarde Dollar Quartalsgewinn

Während andere Hersteller unter Chipmangel und Rohstoffmangel ächzen, dreht der E-Autopionier Tesla weiter…

Warenhaus-Umbau: Verschwinden die Marken Karstadt und Kaufhof?

Nach dem Corona-Lockdown will der Warenhausriese Galeria Karstadt Kaufhof neu durchstarten. Mit 600…

Anzeige