Suche

Anzeige

Alle Artikel von Christian Thunig

  • BDU-Präsident Strehlau: Die Consultingfirmen müssen sich in ihren eigenen Geschäftsmodellen weiterentwickeln

    Im Moment ist im Beratungsmarkt gehörig was los: Accenture schluckte jüngst die Werbeagentur Sinner-Schrader, IBM kaufte 2016 die Digitalagentur Aperto oder McKinsey 2015 die Full-Service-Agentur Lunar. Aber auch Werbeagenturen kaufen Technologieanbieter wie 2014 beispielsweise Publicis das US-Digitalnetwork Sapient oder Gruner & Jahr mit seiner Content-Marketing-Agentur Territory die Social-Media-Agentur Webguerillas. absatzwirtschaft fragte den Präsidenten des Bundes Deutscher Unternehmensberater, Ralf Strehlau, der seit Januar 2017 frisch im Amt ist, was diese Bewegungen im Beratungsmarkt bedeuten.

  • Editorial zur absatzwirtschaft 01/02/2017: Das schiefe Verbraucherbild der Politik

    Im neuen Jahr stehen wir vor Problemen: Die wachsende soziale Ungleichheit und politische Polarisierung in Deutschland, Europa und der Welt, wird immer größer. Dabei entsteht der Eindruck, dass die eigentliche Kernfunktion der sozialen Marktwirtschaft verloren geht. Unser Editorial zur neuen absatzwirtschaft.

  • Hans-Joachim Strauch, ZDF Werbefernsehen: “TV ist und bleibt das Leitmedium”

    Trendforscher und Fachpresse betonen gerne, das Fernsehen immens unter Druck von Seiten der Streaming-Anbieter sei. Dabei stehen die Öffentlich-Rechtlichen besonders im Fadenkreuz der Politiker und sollen wahlweise zusammengelegt werden oder keine Werbezeiten mehr vermarkten dürfen. Hans-Joachim Strauch, Geschäftsführer des ZDF Werbefernsehens, stört das nicht. Er glaubt an die Stärke des TV.

  • Editorial zur absatzwirtschaft 12/2016: Ideenwettbewerb fürs Marketing

    Die Weiterentwicklung der Disziplin steht an. Das ist zum einen notwendig, damit das Marketing selbst als aktiver Gestalter die Zukunft von Unternehmen treibt, zum anderen, um das Ansehen des Marketings (wieder) aufzuwerten. Kaum eine betriebswirtschaftliche Disziplin hat solche Schwierigkeiten, ihre Bedeutung und ihr Selbstverständnis zu formulieren.

  • Adobe Deutschland-Geschäftsführer Stefan Ropers: „Relevanz ist bei Content Marketing wichtiger als Reichweite“

    Adobe Deutschland-Geschäftsführer Stefan Ropers sitzt beim Deutschen Marketing Tag in Leipzig mit auf dem Podium, wenn es heißt „Content Marketing & Storytelling – die Wiederentdeckung einer alten Tugend?“ absatzwirtschaft sprach im Vorfeld mit ihm über das Trendthema  

  • “Große Marken verbiegen sich nicht für einen Trend, sie folgen einem Wert, den sie für sich definiert haben”

    Gabriele Crepaz ist Gründerin von Core Stories und erzählt im absatzwirtschaft-Interview, warum gutes Content Marketing nichts mit großen Budgets zu tun hat und warum Werte im Unternehmen das Wichtigste sind. Crepaz spricht auch auf dem Deutschen Marketingtag am 24. November.

  • Editorial zur absatzwirtschaft 10/2016: Visionen brauchen Egos und Bedürfnisse

    Donald Trump ist unbestritten ein Phänomen. In Sachen Eigenvermarktung macht dem US-Präsidentschaftskandidaten keiner etwas vor. Der Immobilien-Tycoon hat seine Geschichte über Jahrzehnte entwickelt und immer wieder medienwirksam platziert. Nun ist sein Ego und das vieler Politiker Thema in unserer aktuellen Titelgeschichte.

  • Herr Schäuble, bitte in die Marke Deutschland investieren!

    Aktuell stehen 15 Milliarden im Raum, die Finanzminister Schäuble meint, verteilen zu können. Wie immer in oder vor Wahljahren werden Steuersenkungen in Aussicht gestellt. Stereotyp. Immer wieder. Hören Politiker sich eigentlich zu? Ist das aktuell das wichtigste?

  • Editorial zur absatzwirtschaft 09/2016: Auch Designarbeit transformiert

    Design ist so selbstverständlich, dass wir es überwiegend nicht wahrnehmen. Autos oder Architektur sind sehr offensichtlich. Dabei ist alles, was uns umgibt, irgendwann einmal bewusst gestaltet worden. In der neuen absatzwirtschaft geht es um die Wichtigkeit von Design.

  • Warum machen die deutschen (Automobilbauer) das Tor nicht?

    Das Spiel der deutschen Nationalelf weist durchaus Parallelen zur deutschen Autoindustrie auf. Auch sie hat bisher nicht das Tor getroffen. Dabei wäre es so einfach. Die Franzosen machen es gerade vor.

Anzeige

Digital

Ikea

Podcast statt Printkatalog: Ikea geht ins Gehör

Die Schweden schreiten einmal mehr voran: Das Möbelhaus Ikea springt auf den Podcast-Trend auf und launcht den aktuellen Katalog als Audio-Serie. Ist das die Katalogstrategie der Zukunft? mehr…



Newsticker

Podcasts: Nutzungsmotive bestimmen Werbeakzeptanz

Werbung stört in Podcasts kaum. Dies hat viel mit der Art der Werbung,…

Boykott gegen Nike & Co: Chinas neue Markenwelt

Während China westliche Marken ins Visier nimmt, sehen lokale Unternehmen ihre Chance. Besonders…

Machtkampf im Supermarkt: Gesetz soll für Fairness sorgen

Im Supermarkt denken viele wohl kaum daran, wie die Produkte in die Regale…

Anzeige