Suche

Anzeige

Ausdauernder Marktführer bei Monitoren

Samsung bleibt auch nach dem zweiten Quartal 2011 Marktführer im globalen Monitormarkt und führt das Ranking nun bereits das 20. Quartal in Folge an. Das entspreche einem Zeitraum von fünf Jahren als Weltmarktführer, betont das koreanische Unternehmen jetzt in einer Mitteilung. Der Trend halte auch in Deutschland weiter an: Wie im Jahr 2010 sei auch im laufenden Geschäftsjahr jedes fünfte hierzulande verkaufte Display ein Samsung Monitor gewesen.

Anzeige

Laut dem Worldwide Monitor Tracker der International Data Corporation (IDC) belegt Samsung mit einem Marktanteil von 14,8 Prozent nach Stückzahlen erneut den ersten Platz bei den globalen Monitorverkäufen. Gerechnet ab dem zweiten Halbjahr 2006 steht das Unternehmen somit 20 Quartale hintereinander auf der Spitzenposition des Weltmarktes. In den ersten beiden Quartalen 2011 verkaufte Samsung beispielsweise als einziges Unternehmen jeweils über fünf Millionen Einheiten.

Neben starken Zuwächsen in den Verkaufsregionen Mittlerer Osten, Afrika sowie Zentral- und Südamerika liegt das Unternehmen auch in Europa weiter konstant auf Wachstumskurs. Gemessen an den Zahlen der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) für das Geschäftsjahr 2010 erreichte Samsung beispielsweise in Deutschland einen Marktanteil von 21,4 Prozent nach Stückzahlen, während sich der wertmäßige Marktanteil auf über 23 Prozent steigerte (Monitore inkl. Multifunktions-Monitore). In diesem Jahr liegen sogar beide Werte weit über der 20 Prozent Marke.

„In Europa und speziell auch in Deutschland steigerten wir uns über die letzten fünf Jahre von einem Marktanteil unter 15 Prozent kontinuierlich auf einen Wert über 20. Diese äußerst positive Entwicklung, die wir zudem auch auf globaler Ebene erkennen, beweist einmal mehr, dass wir mit unserer Produktstrategie genau am Puls des Marktes liegen“, erklärt Frank Kalisch, Sales & Maketing Director Samsung Display.

Eine der vielen Grundlagen für diese Entwicklung war die Einführung einer Reihe von Premium-Produkten wie zum Beispiel 3D-fähigen Multifunktionsmonitoren oder extrem blickwinkelstabilen High-End Modellen für anspruchsvolle Office-Anwendungen. Für Michaela Teufel, Leiterin des IT Display Produktmarketings bei Samsung, steht die Richtung fest: „Auch in Zukunft werden wir mit Innovationskraft und kreativen Produktkonzepten wie beispielsweise unseren Hub Monitoren konsequent das Ziel verfolgen, die Marktführerschaft nicht nur zu festigen, sondern stetig auszubauen.“

Samsung ist nicht nur eine der am schnellsten weltweit wachsenden Marken, sondern auch führend in der Produktion von Flachbild-Fernsehern, Semiconductor Speicherchips, Mobiltelefonen und TFT-Displays.

www.samsung.de

Anzeige

Kommunikation

Instagram

Instagram, Podcasts, Vertrauensfrage: So konsumiert Deutschland digitale News

Nachrichten über das Weltgeschehen erreichen junge Menschen in Deutschland inzwischen häufig über soziale Netzwerke wie Instagram. Das heißt aber noch lange nicht, dass diese auch vertrauenswürdiger als klassische Medien sind. Eine aktuelle Studie gibt Einblicke in die digitale Mediennutzung. mehr…

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Merkel: “KI made in Germany” als Gütezeichen

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) strebt beim Umgang mit künstlicher Intelligenz (KI) Regeln auf…

Neue Markenidentität, neues Logo: Die Transformation der Marke Desigual

Desigual hat sich im Jahr 2015 einem radikalen Transformationsplan verschrieben. Die Herausforderung der…

Scout 24: Wie geht es weiter mit dem Übernahmekandidaten?

Für Scout 24 lief das Geschäftsjahr 2018 nicht schlecht. Quartal für Quartal stiegen…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige