Suche

Anzeige

Aus Yahoo wird Altaba und Marissa Mayer verlässt das sinkende Schiff

Marissa Mayer zieht die Reißleine

Yahoo-Konzernchefin Marissa Mayer wird den Verwaltungsrat der Firma - das Kontrollgremium mit weitreichenden Funktionen - verlassen. Das teilte Yahoo am Montag mit. Damit reagiert sie auf den Webverkauf des Unternehmens und die Namenänderung. Das Unternehmen wird dann in Altaba umbenannt.

Anzeige

Hackerangriffe und dunkelrote Zahlen brachten Yahoo zu Fall. Nun wird das Webgeschäft an Verizon gehen, wenn die den Deal nicht platzen lassen. Verizon-Manager zweifeln nämlich nach Bekanntwerden weiterer Hackerattacke den Yahoo-Kauf an. Verizon könnte nun Yahoo mit einem spürbaren Preisnachlass erwerben. Der Konzern besitzt bereits AOL und will Yahoo damit verbinden. Der übrig bleibende Firmenteil gehört der chinesischen Onlineplattform Alibaba und Yahoo Japan. Zusammen wird dieser Teil dann zu “Altaba” umbenannt. Doch der Name ist nicht ganz verloren: Bei Verizon soll der alte Name weiterlaufen.

Sie laufen weg

Neben Mayer werden Medienberichten zufolge auch Yahoo-Mitgründer David Filo und vier weitere Mitglieder den Vorstand verlassen. Mayer war 2012 zu Yahoo gestoßen, um das von Google und Facebook an den Rand gedrängte Unternehmen wieder zum Erfolg zu bringen – scheiterte aber schnell.

Anzeige

Kommunikation

Clubhouse

Was ist Clubhouse? Hintergründe zur Hype App

Die Social-Media-App Clubhouse ist gefühlt über Nacht an die Spitze der Download-Bestenliste gestürmt. Was hat es mit dem Hype auf sich – und wird Clubhouse sich langfristig als App etablieren? mehr…


 

Newsticker

E-Commerce 2022: 110 Milliarden Euro im Blick

Auch im zweiten Corona-Jahr boomt der E-Commerce. In den Fußgängerzonen bleiben dagegen die…

Wieso Lego künftig auch auf Erwachsene baut

In Zukunft stellt Lego nicht mehr nur Bausteine und Accessoires für Kinder her,…

Verpackungen: Ist das Kunststoff oder kann das weg?

Viele Einwegartikel aus Plastik sind in der EU inzwischen verboten. Ist das der…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige