Suche

Anzeige

Augen und Ohren verarbeiten Informationen unterschiedlich

Eine Studie der Carnegie Mellon University hat nachgewiesen, dass gesprochene und geschriebene Sprache unterschiedlich verstanden wird. Verantwortlich dafür ist die Art der Informationsverarbeitung im Gehirn. Das Team um den Psychologen Marcel Just verglich erstmals direkt die durch Hören und Lesen im Gehirn ausgelösten Aktivitäten.

Anzeige

Dabei stellte sich heraus, dass die gleiche Information entsprechend dem jeweiligen Übermittlungsmedium systematisch verschiedene Aktivierungen des Gehirns hervorruft. Die Forscher erwarten, dass diese Ergebnisse unter anderem umfangreiche Auswirkungen auf die Bereiche Arbeitsplatz und Unterricht haben werden, berichtet das Journal Human Brain Mapping http://www.interscience.wiley.com/jpages/1065-9471

Durch den Einsatz der funktionellen Kernspinresonanztomografie (fMRI) konnte die Aktivität in jeder der rund 20.000 pfefferkorngroßen Regionen des Gehirns alle drei Sekunden gemessen werden. So entstand eine visueller Überblick, wo die jeweiligen Denkprozesse von einem Moment zum anderen stattfanden. Dabei zeigten sich zwei große Unterschiede in den Mustern der Gehirnaktivität während die Teilnehmer identische Sätze lasen oder hörten. Dieser Unterschied konnte sogar für das Verständnis einzelner Sätze nachgewiesen werden. Diese Erkenntnisse werden auch für das Marketing von essentieller Bedeutung werden, insbesondere wenn es um die Entscheindung welche Botschaften über Print, Aussenwerbung, TV, Radio oder Internet transportiert werden sollen.

Details: http://www.eurekalert.org/pub_releases/2001-08/cmu-tma081401.php
Carnegie Mellon University: www.cmu.edu

Anzeige

Kommunikation

Clubhouse

Was ist Clubhouse? Hintergründe zur Hype App

Die Social-Media-App Clubhouse ist gefühlt über Nacht an die Spitze der Download-Bestenliste gestürmt. Was hat es mit dem Hype auf sich – und wird Clubhouse sich langfristig als App etablieren? mehr…


 

Newsticker

Die GenZ und der Kulturwandel im Management

Über eineinhalb Jahre Corona-Pandemie scheinen den Top-Führungskräften nicht geschadet zu haben. Sie sind…

EuGH: Verbraucherschützer dürfen gegen Facebook klagen

Bei Datenschutzverstößen im Internet fühlen sich Einzelne oft machtlos. Verbraucherschützer könnten dafür als…

Talente im Fokus: Aidin Asadi von Volkswagen

Seinen bislang größten beruflichen Erfolg und seine schwerste Enttäuschung hat Aidin Asadi in…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige