Suche

Anzeige

Arvato übernimmt E-Commerce-Spezialisten Netrada

Das Dienstleistungs-Unternehmen Arvato erwirbt wesentliche Teile der Netrada Gruppe und kombiniert die E-Commerce-Geschäfte beider Unternehmen. Durch den Zusammenschluss steigt Arvato zu einem der führenden europäischen Dienstleister für integrierte E-Commerce-Services auf. Der Umsatz der gemeinsamen Geschäftsaktivitäten wird nach Unternehmensangaben bei mehr als 300 Millionen Euro liegen, die Zahl der Mitarbeiter bei mehr als 3.000. Die Transaktion muss noch von den zuständigen Wettbewerbsbehörden genehmigt werden.

Anzeige

Durch die Netrada-Übernahme baut Arvato seine Wettbewerbsposition im europäischen E-Commerce-Markt deutlich aus und beabsichtigt, gleichzeitig seine Wachstumsdynamik zu stärken. Denn die Netrada Europe GmbH gehört zu den führenden E-Commerce- und Logistikanbietern für die Modebranche und zählt Häuser wie Esprit und C&A zu ihren Kunden. Besonders profitieren wird Arvato von Netradas starker Position im Marktsegment Fashion- und Lifestyle. Marktforscher gehen davon aus, dass der Onlinehandel im Bereich Mode in den kommenden Jahren europaweit jährlich zweistellige Wachstumsraten aufweisen wird. Entsprechend zählt das E-Commerce-Geschäft im Rahmen der Bertelsmann-Konzernstrategie zu den definierten Wachstumsplattformen.

Arbeitsplätze sollen erhalten bleiben

Achim Berg, Vorstandsvorsitzender der Arvato AG und Mitglied des Vorstands von Bertelsmann, erklärt: „Die Übernahme passt perfekt zu unserer Strategie, Arvato zu einem innovativen, flexiblen und internationalen Geschäftspartner für relevante Kunden auszubauen. Der Markt für E-Commerce-Services weist europaweit eine attraktive, nachhaltige Dynamik auf und ermöglicht hohe Wachstumsraten. Diese Transaktion ist der zweite große Wachstumsschritt für Arvato nach der im vergangenen Jahr vollzogenen Übernahme der internationalen Finanzdienstleistungsgruppe Gothia.“

Frank Schirrmeister, Leiter der Arvato Geschäftseinheit Supply Chain Management, ergänzt: „Nach Freigabe durch die Kartellbehörden werden Arvato und Netrada in enger Zusammenarbeit die bestmögliche Struktur für eine weitreichende Zusammenarbeit der beteiligten Einheiten entwickeln. Unser Ziel ist klar: Wir wollen das dynamische Marktwachstum im Fashion-E-Commerce-Bereich gezielt nutzen, um die gemeinsamen Aktivitäten umfassend auszubauen.“ Dabei setze das Unternehmen auf das Know-how der Mitarbeiter. „Wir werden uns mit aller Kraft dafür einsetzen, dass die Arbeitsplätze und Standorte im bevorstehenden Integrationsprozess erhalten bleiben“, betont Schirrmeister.

(Arvato/asc)

Anzeige

Kommunikation

Clubhouse

Was ist Clubhouse? Hintergründe zur Hype App

Die Social-Media-App Clubhouse ist gefühlt über Nacht an die Spitze der Download-Bestenliste gestürmt. Was hat es mit dem Hype auf sich – und wird Clubhouse sich langfristig als App etablieren? mehr…



Newsticker

Geben Vermarkter zu viel für das Digitale aus?

In den USA sind sechs von zehn US-Dollar an Medienausgaben für das Digitale…

Hugo Boss: Erste Marketingchefin beim Modekonzern

Miah Sullivan wird Director Global Marketing & Brand Communications bei Hugo Boss. Es…

Volvo macht Herrik van der Gaag zum Deutschlandchef

Der schwedisch-chinesische Autobauer Volvo nennt sich selbst den "schnellsten Transformator in der Automobilbranche".…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige