Suche

Anzeige

Arag der beliebteste Versicherungsanbieter im Social Web

Die fünf Versicherungen, auf die sich in jüngster Zeit die meisten positiven Meinungsäußerungen im Social Web bezogen, sind Arag, Gothaer, Hannover Rück, CosmosDirekt und R+V. Zu diesem Ergebnis kommt der Social-Media-Monitoring-Anbieter Webbosaurus, der für seine Studie „Versicherungen im Social Web“ insgesamt 2.929 Beiträge untersucht hat. Deutlich wird auch, dass aus Kundensicht bei der Wahl des passenden Versicherungsanbieters große Unsicherheit herrscht.

Anzeige

„Im Vergleich zu anderen Branchen nutzen deutlich mehr Nutzer vorab das Social Web, um ihre Kaufentscheidung zu treffen. Für die Versicherungen bedeutet dies, genau hinzuschauen, welche Themen die Kunden in diesem Zusammenhang beschäftigen“, erläutert Jan Bartels von Webbosaurus. Neben dem Preis seien vor allem die schnelle Abwicklung des Vertragsabschlusses sowie das Verhalten im Schadensfall wichtige Faktoren bei der Wahl des Anbieters. Dabei zeigt sich, dass es vor allem Männer sind, die sich in sozialen Netzwerken zu Versicherungsthemen äußern. 85 Prozent der untersuchten Beiträge stammen von Männern, nur 15 Prozent von Frauen.

„Zwar findet die Vielzahl der Gespräche auf Twitter statt, interessant für Versicherer ist aber insbesondere die kontinuierliche Beobachtung von Spezialforen und Verbraucherportalen, da dort ausführlich über Erfahrungen berichtet wird“, sagt Geschäftsführer Philipp Rodewald. Wichtig sei es daher, zu prüfen, welche Anregungen die Versicherer aufnehmen und umsetzen können.

Markenimage dominiert die Meinungsäußerungen

Die Erfahrungen mit den einzelnen Versicherungsprodukten sind laut Studie oft nicht ausschlaggebend für Meinungsäußerungen. Stattdessen thematisieren die Verbraucher eher das Markenimage von Unternehmen (38,4 Prozent), Sponsoring-Aktivitäten (22,1 Prozent), Tarife und Leistungen (8,5 Prozent), den Vertragsabschluss (6,1 Prozent) und den Preis (5,2 Prozent). Jeweils weniger als fünf Prozent der Beiträge beziehen sich auf den Erfahrungsaustausch, auf den Service der Versicherungsanbieter, ihre Rolle als Arbeitgeber, ihre Werbung, Schadensfälle und Empfehlungen.

Das heißt, dass direkte Empfehlungen durch andere Nutzer verhältnismäßig selten ausgesprochen werden, obwohl die Kunden offen nach besseren Angeboten suchen und somit die Bereitschaft zum Wechsel signalisieren. Das kann laut Studie daran liegen, dass es nur selten Erfahrungen mit dem Verhalten der Versicherungen im Schadensfall gibt. In zwei von drei Fällen wird die entsprechende Abwicklung und deren Dauer als negativ bewertet.

Für das Ranking der beliebtesten Versicherungen hat der Monitoring-Spezialist ermittelt, wie viele positive und neutrale Äußerungen einem negativen Kommentar zum Unternehmen gegenüberstehen. Bei Arag (Platz 1) sind es jeweils vier positive und neutrale, bei der Gothaer (Platz 2) zwei positive Beiträge und eine neutrale Äußerung und bei der Hannover Rück zwei positive sowie fünf neutrale Kommentare.

Die komplette Studie kann beim Monitoring-Anbieter kostenfrei als PDF bestellt werden: www.webbosaurus.de/studien.

(Webbosaurus/asc)

Anzeige

Digital

So entstand die Kampagne #ZusammenGegenCorona

Anfang Dezember 2021 änderten 150 große Marken ihre Claims und Logos im Rahmen einer bisher einzigartigen "Impfluenzer"-Kampagne in die Geschichtsbücher der deutschen Markenwelt eingehen wird. Im Podcast erklärt Sven Dörrenbächer von Antoni, wie es zur Idee der Agentur kam und wie sein Fazit ausfällt. mehr…


 

Newsticker

CEO verlässt Bahlsen – nächste Phase der Transformation

Der bisherige CEO Phil Rumbol wird Bahlsen verlassen. Er ist erst seit Frühjahr…

Sieben Fälle, in denen eine Marke ihren Namen wechseln kann

Ein guter Markenname ist wie eine Investition in die Ewigkeit. Aber nicht in…

Jessica Claar steigt im Marketing von Mastercard auf

Jessica Claar ist Anfang des Jahres im Marketing von Mastercard aufgestiegen. Bisher arbeitete…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige