Suche

Anzeige

Apples drittes Quartal im Überblick

Apple hat seine Erfolgsserie weiter fortgesetzt. Und das trotz aller Unkenrufe. Knapp sieben Milliarden US-Dollar Gewinn hat das Unternehmen gemacht. Gut 31 Millionen iPhones konnte Apple verkaufen und somit zeigen, dass die Konkurrenten Samsung und LG Electronics noch lange nicht den Smartphonemarkt übernehmen werden. Statista hat die Quartalsergebnisse grafisch aufbereitet.

Anzeige

6,9 Milliarden US-Dollar Gewinn hat Apple zwischen April und Juni 2013 erwirtschaftet, das entspricht einem Rückgang von 22 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Der Umsatz legte dagegen leicht um 0,9 Prozent auf 35,3 Milliarden US-Dollar zu. Die Zahl der verkauften iPhones wuchs im Vergleich zum dritten Geschäftsquartal 2012 um 20 Prozent auf 31,2 Millionen, brach aber gegenüber dem Vorquartal um 17 Prozent ein.

Die Zahl der abgesetzten IPads schrumpfte dagegen auf 14,6 Millionen. Damit gab der Absatz des Apple-Tablets sowohl gegenüber dem Vorjahr (-14 Prozent) als auch dem Vorquartal (-25 Prozent) zweistellig nach. Allerdings sind Apples Verkäufe im dritten Quartal traditionell schwächer, weil das Unternehmen normalerweise im Herbst die nächste iPhone-Version vorstellt. Potentielle Käufer geben entsprechend kein Geld für aktuelle Geräte aus, sondern warten auf das neue Produkt.

Statista hat die Zahlen grafisch dargestellt:

Abbildung: Apples drittes Quartal 2013

Anzeige

Digital

Computer

Die digitalen Ängste der Deutschen

Die fortschreitende Digitalisierung sorgt in der breiten Bevölkerung nicht nur für Begeisterung, sondern schürt auch Ängste. Wovor aber fürchten sich die Deutschen am meisten? mehr…

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Diese vier Trends bestimmen Chinas Lebensmittelmarkt

Chinesische Verbraucher gelten insbesondere im Lebensmittelbereich als Indikatoren für Trends. Darum lohnt es…

Konzerne interpretieren den Milchmann neu

Immer mehr Regierungen verbannen Tüten und überflüssige Plastikprodukte. Um das Thema marketingtechnisch für…

Mittelstand: Wie Rodenstock zurück zu alter Stärke findet

Rodenstock, ein Hersteller von Brillenfassungen und -gläsern, ist im Umbruch. Im Gespräch mit…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige