Suche

Anzeige

Adidas und die B2B-Partnerschaften: Nach dem BVG-Schuh gibt es jetzt den Lufthansa-Sneaker

Geschenke zum Jubiläum sind immer gut. Auch wenn die Belegschaft rund 130.000 Beschäftigte zählt. Das dachte sich auch Lufthansa-CEO Carsten Spohr und verschenkt Adidas-Sneaker mit neuem Logo der Airline. Scheint so, als sei Adidas unter die B2B-Partner gegangen.

Anzeige

„Mein persönlicher Favorit ist das hier”, rief Carsten Spohr bei der ”100 Jahre Kranich”-Feierei und hielt einen weißen Sneaker in die Höhe, wie das Handelsblatt berichtet. Neues Merchandising für die Lufthansa? Nein, vielmehr bekommt jeder Mitarbeiter ein Geschenk mit dem neuen Logo der Airline. Die 130.000 Beschäftigten des Unternehmens erhielten ein Dankesschreiben des Vorstands mit persönlichem Gutscheincode. Damit können sie sich einen exklusiven Artikel im Lufthansa-Design aussuchen, darunter Bluetooth-Kopfhörer, Sport- und Aktentaschen, Notizbücher, Montblanc-Kugelschreiber oder eben Sneakers.

Der Schuh würde sicher im freien Verkauf boomen, doch Lufthansa-Fans kommen nicht in den Genuss. Den Adidas-Sneaker gibt es zunächst nur in limitierter Auflage und nur für Mitarbeiter. Verkauft werden diese in Pop-up-Stores an drei Standorten in Deutschland.

Adidas: B2B-Partner werden wichtiger

Es ist nicht das erste Mal, dass die Herzogenauracher eine Produktlinie für eine Marke herausgeben. So stellten sie schon einen Schuh für den Autohersteller Porsche her und zuletzt für die Berliner Verkehrsbetriebe – mit integrierter Jahreskarte.

 

Anzeige

Marke

Parship vs. Kult-Claim: Was bringen Incognito-Kampagnen?

Eine Kampagne ohne Absender*in, dafür mit starker Message: Der Appell "Stop Ghosting" fordert eine Veränderung beim Dating. Herbert Murschenhofer ist Chief Marketing Officer bei der Parship Group und erklärt im Interview, was Marken bei Incognito-Kampagnen bedenken müssen und wie es für Parship weitergeht. mehr…


 

Newsticker

Parship vs. Kult-Claim: Was bringen Incognito-Kampagnen?

Eine Kampagne ohne Absender*in, dafür mit starker Message: Der Appell "Stop Ghosting" fordert…

CEO verlässt Bahlsen – nächste Phase der Transformation

Der bisherige CEO Phil Rumbol wird Bahlsen verlassen. Er ist erst seit Frühjahr…

Sieben Fälle, in denen eine Marke ihren Namen wechseln kann

Ein guter Markenname ist wie eine Investition in die Ewigkeit. Aber nicht in…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

  1. Da unterliegen Sie einer Fehlinformation. Die Schuhe müssen käuflich erworben werden. Geschenkt bekommt diese kein Lufthansa Angestellter. Jeder Mitarbeiter darf sich 1Paar kaufen. Ich habe dies von Lufthansa Angestellten erfahren, da in der Presse von einem Geschenk geredet wird. Es gibt wohl Artikel als Geschenk davon darf sich jeder Angestellter einen Artikel aussuchen.

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige