Suche

Anzeige

Ad-Server-Technologie von aiMatch ergänzt SAS-Plattform

Der Softwarehersteller SAS erweitert über die Akquisition von aiMatch, Anbieter einer Cloud-basierten Ad-Server-Technologie, seine Plattform für integriertes Marketingmanagement. Die Kombination von Advanced Analytics von SAS mit der Technologie von aiMatch bietet Unternehmen eine Systemlösung, mit der sie Onlinewerbung effizient verwalten, ihre Platzierung planen und optimieren sowie ihre Wirkung messen können. So können Werbetreibende ihre Budgetallokationen systematisch verbessern. Zukünftig will SAS auch mit Werbeunternehmen und Agenturen kooperieren und ihnen mit seiner Analysekompetenz einen gezielten Einsatz von Anzeigenbeständen und Werbeetats ermöglichen.

Anzeige

SAS reagiert mit dieser neuesten Akquisition auf aktuelle Bedürfnisse des Online-Werbemarktes, der sich außerordentlich dynamisch entwickelt. Mit dem Trend des Realtime-Bidding, bei dem Unternehmen in Echtzeit um Werbeplätze auf Webseiten bieten, die für sie besonders interessant sind, hat sich der Bedarf nach einer schnellen und fundierten Analyse werberelevanter Daten noch einmal verstärkt. Mit Advanced Analytics von SAS können Marketingtreibende ihre Onlinewerbung in Echtzeit über verschiedenste Kanäle, ob nun Video, Mobile, Display oder andere digitale Medien, zielgerecht platzieren. Insbesondere Medienunternehmen und Verlage sind auf Basis der Technologie außerdem in der Lage, ihren Vertrieb über verschiedene Geschäftsmodelle (Display-Werbung, Ad Exchange und Werbe-Netzwerke) zu automatisieren und die Zielgruppenauswahl für spezifische Werbemittel analytisch zu optimieren, beispielsweise über eine Marktsegmentierung nach Verhaltenskriterien.

„Angesichts der Datenexplosion im Netz wird es für Unternehmen zunehmend erfolgsentscheidend, werberelevante Informationen aus dem Internet schnell zu analysieren und zielorientiert einzusetzen“, resümiert Business-Experte Christian König bei SAS Deutschland. Jeff Wood, ehemaliger CEO von aiMatch, ergänzt: „Wir stellen fest, dass insbesondere Verlagsunternehmen auf der Suche nach einem Technologiepartner sind, der sie bei der Analyse der wachsenden Datenvolumina unterstützt und gleichzeitig im Medienbereich nicht im Wettbewerb zu ihnen steht.“Die Technologie von aiMatch in Kombination mit der Analysekompetenz von SAS schaffe höchst attraktive Synergien, wie es diese bislang noch in keinem Marktangebot gab.

www.sas.de

Kommunikation

Facebook darf Nutzer wegen Hassrede sperren – auch wenn der Kommentar unter Meinungsfreiheit fällt

Ein Facebook-Nutzer kommentiert einen Artikel der Welt, sein Konto wird daraufhin wegen Hassrede für 30 Tage gesperrt. Doch darf das US-Unternehmen das überhaupt? Das Landgericht Frankfurt hat sich nun mit dem Fall beschäftigt und den Eilantrag des Nutzers gegen die Sperrung abgelehnt. Der Kommentar erfülle die Merkmale einer Hassrede im Sinne von Facebook, heißt es in der Begründung. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Werbeschmiede Jung von Matt gründet Tech-Ableger und startet mit einem Auftrag von Konzernriese Google

Die Werbeagentur Jung von Matt baut sein Geschäftsmodell aus: Mit der Gründung eines…

Dmexco-Fazit: Kein optimales WLAN, keine perfekten Vorträge, aber Top-Moderatoren und weniger Buzzwords

Zwei Tage Dmexco liegen hinter uns. Eine Zeit mit vielen Eindrücken, tollen Vorträgen,…

41.000 Besucher und gute Resonanz der Aussteller: Dmexco-Macher ziehen positive Bilanz

41.000 Besucher an zwei Tagen, rund 45 Prozent internationale Gäste und ein positives…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige