Suche

Anzeige

Ab sofort und für alle Abo-Modelle: Netflix führt die Downloadfunktion ein

Mann mit einer globalen Mission: Netflix-Gründer Reed Hastings

Der Streamingdienst Netflix schließt zu Wettbewerbern auf und bietet sein Angebot zukünftig auch zum Download an. Nutzer können sich Filme und Serien somit zukünftig auch ohne Verbindung zum Internet ansehen. Mit dem Schritt reagiert Netflix auf die Konkurrenz von Amazon Prime, bei der die Downloadfunktion bereits seit längerer Zeit angeboten wird. Netflix hatte sich der Option bislang immer verweigert.

Anzeige

Das Angebot zum Download ist ab sofort nach Aktualisierung der App und für alle Abo-Modelle verfügbar, teilte Netflix am Mittwoch mit. Bis zur Entscheidung hat es einige Zeit gedauert. Noch vor zwei Jahren wollte CEO Reed Hastings nichts davon wissen.

Im Juli dieses Jahres äußerte er sich dann aufgeschlossener. Hintergrund dürfte ein schwächeres Nutzerwachstum des Streamingdienstes sein. Netflix reagiert damit auch auf die Konkurrenz von Amazon, Sky oder Maxdome, bei denen Nutzer bereits Serien und Filme herunterladen können.

Unklar ist derzeit, wie umfangreich das Downloadangebot sein wird. Am Mittwochnachmittag waren erst einige Produktionen auch offline verfügbar. Das Angebot hat Netflix in der Rubrik “Zum Download verfügbar” gelistet. Ob zukünftig alles zum Herunterladen bereit gestellt wird, ist noch nicht geklärt.

Anzeige

Kommunikation

Bruno Kollhorst

TK-Marketer Kollhorst: “Wir haben keine Kernzielgruppe”

Die Techniker Krankenkasse (TK) lässt ihre Azubis auf Snapchat agieren, entwickelt Alexa Skills und setzt auf E-Sports-Sponsoring. Im Interview spricht Bruno Kollhorst, Leiter Werbung und HR-Marketing, über innovatives Marketing im digitalen Wandel. mehr…



Newsticker

Sind Super Apps die Zukunft?

Während in Europa und den USA immer noch Single Purpose Apps entwickelt werden,…

Top100-Ranking: So schneiden die deutschen Marken ab

Interbrand hat die „Best Global Brands 2019“ veröffentlicht. Aus Deutschland schnitt Mercedes-Benz in…

Das doppelte Markenproblem von Burger King

Einer der besten Wege, um die verbale Positionierung einer Marke in einen perfekten…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige