Suche

Anzeige

Zwei von zehn Smartphone-Nutzern verzichten auf Apps

Fast 40 Millionen Deutsche nutzen laut Comscore ein Smartphone. Doch ein beträchtlicher Teil der deutschen Smartphone-Besitzer verwendet offenbar nur einen Bruchteil der Funktionen, die ein solches Telefon bietet. Laut einer aktuellen Deloitte Studie haben 20 Prozent aller deutschen Smartphone-Nutzer noch nie eine App heruntergeladen, unter den über 55-Jährigen sind es sogar 32 Prozent.

Anzeige

Damit bildet Deutschland im internationalen Vergleich das Schlusslicht, liegt aber nur ganz knapp hinter Frankreich, wie Statista in einer Grafik zeigt. Die meisten App-Nutzer unter den Smartphone-Besitzern im Ländervergleich von Deloitte finden sich in den USA und Japan, wobei auch dort die älteren Befragten zurückhaltender sind. Großbritannien nimmt die mittlere Position ein, 15 Prozent aller Smartphone-Nutzer haben dort noch keine App heruntergeladen.

Quelle: Statista

Bei der mobilen Internetnutzung sieht es laut Statista ähnlich aus: 29 Prozent der Deutschen Smartphone-Besitzer nutzen dieses nicht oder kaum für den Internetzugang. Bei den über 55-Jährigen bleibt fast jeder zweite Nutzer offline (45 Prozent).

(Statista/asc)

Kommunikation

EU-Verbraucherschutz: Airbnb lenkt ein und beseitigt gesetzeswidrige Konditionen

Der US-Zimmervermittler Airbnb hat nach Angaben der EU-Kommission im Streit um unzulässige Geschäftsbedingungen eingelenkt. Das Unternehmen habe sich bereit erklärt, seine Geschäftsbedingungen entsprechend zu ändern und die Preisdarstellung zu verbessern. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

GroupM kritisiert Facebook: “Keine für die echte Welt geeigneten Messeinheiten”

Das umsatzstärkste Werbemedienunternehmen der Welt, GroupM, hat scharfe Kritik an Facebook geübt. Gegenüber…

Milliarden-Deal von Adobe: US-Softwarehersteller übernimmt Marketing-Spezialist Marketo

Der Marketing-Spezialist Marketo gehört bald zu Adobe. Der US-Softwarehersteller sichert sich das Unternehmen…

Sexismus und Diskriminierung: Werberat verteilt öffentliche Rügen wegen „herabwürdigender“ Werbung

Sieben Unternehmen hat es getroffen. Der Deutsche Werberat hat öffentliche Rügen gegen deren…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige