Werbeanzeige

Zwei Spezialisten für Video-Marketing kooperieren

Das Unternehmen Idomoo, Lösungsanbieter für personalisierte Videoinhalte, und der Online-Video-Spezialist Quadia kündigen eine Technologie-Partnerschaft an. Quadia integriert die Personalized Video as a Service (PVaaS)-Technologie von Idomoo in sein Full-Service-Angebot und stellt diese Kunden und Partnern in den Niederlanden und Deutschland bereit.

Werbeanzeige

„Personalisierte Videos nehmen einen immer höheren Stellenwert im Bereich der professionellen Bewegtbild-Kommunikation ein“, sagt Dennis Wilsmann, Sales Manager bei Quadia für den deutschsprachigen Raum. Die PVaaS-Technologie von Idomoo ist eine skalierbare Lösung, die großen Organisationen und Unternehmen die Möglichkeit bietet, personalisierten Bewegtbild-Content zu entwickeln und ihre Kommunikationskanäle somit individualisierter und kundenfreundlicher zu gestalten.

Durch die Integration von beispielsweise CRM-Daten können Unternehmen Videos mit zusätzlichen Informationen wie Name, Anschrift, Rechnungsdetails oder den genauen Zeitpunkt einer erwarteten Lieferung anreichern. Kunden erhalten somit keine klassischen Rechnungsdokumente mehr, sondern personalisierte Videobotschaften, die sämtliche relevanten Informationen beinhalten.

Produktportfolio ausbauen

Idomoo beabsichtigt mit dieser strategischen Partnerschaft insbesondere, seine Position im niederländischen und deutschen Markt zu stärken. „Wir wachsen derzeit überdurchschnittlich. Diese Entwicklungsphase wollen wir nutzen und gemeinsam mit Quadia unser Produktportfolio im Bereich Video-Marketing-Lösungen ausbauen“, erklärt Eitan Fogel, CEO von Idomoo.

Quadia sei ein Wunschpartner, da das Unternehmen nicht nur eine ausgewiesene Expertise bei der Video-Produktion mitbringe, sondern die gesamte Wertschöpfungskette von der strategischen Planung bis zur Implementierung abbilde. Idomoo arbeitet bereits mit namhaften Unternehmen wie etwa Vodafone und UPC, einer Tochterfirma von Liberty Global, zusammen.

Kommunikation

Bits & Pretzels 2016: Kevin Spacey über Start-ups, Zielstrebigkeit und die Zukunft von Virtual Reality

Auf der diesjährigen Bits & Pretzels, das dreitägige Gründerevent für Startup-Enthusiasten,dass während des Münchner Oktoberfests stattfindet, sprechen einige Hochkaräter - und Mr. President Kevin Spacey. Der Oscar-Gewinner, Autor, Produzent und Tech-Investor machte den Auftakt und berichtete über sein Durchsetzungsvermögen und hielt eine Rede über Gründermut. Auch dabei als Keynote-Speaker: Virgin-Chef Richard Branson. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Bits & Pretzels 2016: Kevin Spacey über Start-ups, Zielstrebigkeit und die Zukunft von Virtual Reality

Auf der diesjährigen Bits & Pretzels, das dreitägige Gründerevent für Startup-Enthusiasten,dass während des…

Die neue Marketing-Frau bei Nestlé Deutschland: Jolanda Schwirtz folgt auf Lars Wöbcke

Bei Nestlé stehen Veränderungen an: Marketing- und Kommunikationschef Lars Wöbcke geht. Es folgt:…

Neuer Name, neues Spielzeug: Snapchat heißt nun Snap Inc. und stellt Video-Sonnenbrille vor

Erstaunlicher Vorstoß von Snapchat: Das Social Network für Stories, die nach 24 Stunden…

Werbeanzeige

Werbeanzeige