Suche

Werbeanzeige

Zukunftsweisend und inspirierend: Das „Must-Event” der Digitalwirtschaft ist fest etabliert

Wenn es um digitale Lösungen, Visionen und Innovationen geht, ist die Dmexco – Messe und Konferenz zum digitalen Marketing – die weltweite Nummer eins. Dies unterstreichen die erneuten Bestwerte in allen Bereichen, die am Ende des gestrigen zweiten und letzten Messe- und Kongresstages vermeldet werden konnten.

Werbeanzeige

Der neue Besucher-Rekord liegt bei 22.200 Fachbesuchern aus aller Welt; die Expo war mit 578 Ausstellern ausverkauft; die genutzte Fläche wuchs auf über 50.000 Quadratmeter, und das Konferenzprogramm der mehr als 400 internationalen Referenten summierte sich auf rund 160 Stunden. „Als führender Treffpunkt für alle Player der internationalen Marketing-, Media- und Werbe-Branche ist die Dmexco in ihrer vierten Auflage als ‚Must-Event’ der gesamten Digitalwirtschaft fest etabliert“, sagt Gerald Böse, Vorsitzender der Geschäftsführung Koelnmesse GmbH. Im kommenden Jahr findet die Dmexco am 18. und 19. September erneut in Köln statt.

„I call it a diversed ecosystem“

„I’m very impressed about what I see at dmexco. I call it a diversed ecosystem, it’s like a melting pot“, zieht Antonio Hidalgo (Philips) stellvertretend für die Fachbesucher und Aussteller aus aller Welt ein erstes Resümee der seit Wochen ausverkauften Dmexco 2012. Als Kombination aus weltweit größter Expo und bedeutendster Conference der gesamten Digitalwirtschaft stand die Dmexco in den vergangenen zwei Tagen erneut im Zentrum einer voranschreitenden Digitalisierung, die schon jetzt nahezu alle Bereiche der Wertschöpfung erfasst und damit für die gesamte globale Wirtschaft an Bedeutung gewinnt.

Der internationale Stellenwert lässt sich nicht zuletzt an den neuen Besucher- und Expo-Bestmarken ablesen: Rund 25 Prozent der Dmexco-Besucher sind aus aller Welt nach Köln gekommen, um von der größten Übersicht an aktuellen Wirtschaftstrends, Wachstumsstrategien, Produktinnovationen und kreativer Vielfalt aus der gesamten digitalisierten Marketing-, Werbe- und Medienwelt zu profitieren. Und auch auf dem Expo-Gelände ist die wachsende Internationalisierung deutlich zu spüren: Unter der um 30 Prozent gestiegenen Gesamt-Ausstellerzahl verzeichnet die Dmexco 2012 einen internationalen Aussteller-Anteil von über 20 Prozent.

Der erste Aussteller aus Russland ist beeindruckt

„It’s huge, it’s beautiful, it’s shiny – I’m impressed“, zeigt sich Ilya Segalovich von dem Event begeistert, dessen Unternehmen Yandex der erste Aussteller aus Russland ist. Auch immer mehr US-Unternehmen nutzen die Dmexco als Türöffner für ihr internationales Geschäft. „I’m seeing my global counterparts from Asia, from Europe, from the United States congregating here around innovation, around new things. Fantastic – it’s a ‚must’, I’ll come here every year. It’s overwhelming in a good way“, bringt Greg Coleman (Criteo) die internationale Relevanz der Dmexco auf den Punkt.

Matthias Ehrlich von United Internet Media, Vizepräsident des Bundesverbandes Digitale Wirtschaft (BVDW), unterstreicht den Stellenwert der Dmexco wie folgt: „In den zahlreichen Gesprächen ist auffallend häufig nicht mehr die Rede von ‚Online’, sondern vielmehr von ‚Digital’. Das markiert den Eintritt in eine neue Phase, in der sich das Deployment und die Inhalte auf viele Plattformen und über die unterschiedlichsten Darstellungsformen verteilen. Hier ist die Dmexco der ideale Platz, wo Local Heros aus Deutschland die Zukunft der Digitalisierung im Hinblick auf die Entwicklung von Strukturen und Inhalten mit internationalen Playern diskutieren.“

Inputs zu aktuellen Trends der Digitalisierung

Unter dem Motto „The Digital Transformation: Shaping Models – Creating Business“ bildete die diesjährige Dmexco Conference erneut sämtliche Segmente der Digitalwirtschaft sowie alle wichtigen Trends und Innovationen ab – von Multiscreen Commerzialisation über Ambient Intelligence bis zum New Consumer Engagement. Hierfür stand ein absolut erstklassiges Lineup mit mehr als 400 Top-Speakern, die in den fünf innovativen Formaten Congress Hall und Debate Hall sowie den über 90 Seminars, der Speakers´ Corner und den neuen, auf Anhieb sehr gut besuchten Work Labs für mehr als 160 Stunden Programm sorgten.

Florian Haller von der Serviceplan Gruppe hebt insbesondere den ganzheitlichen Ansatz für sämtliche Bereiche der Digitalwirtschaft hervor: „Die Dmexco hat sich zu DER inhaltlichen Plattform rund um das Internet entwickelt. Vor allem zeichnet sie aus, dass sie nicht eine weitere Technologiemesse ist, sondern sich vor allem mit den Konsequenzen für Marken, Medien und Agenturen befasst.“ Einen ersten Ausblick auf die kommenden Jahre wagt Brian O’Kelley (Appnexus): „Not all media will be digital in five years, but the writing is on the wall – this is the future. Dmexco should be the venue, where the world’s leading thinkers on the future of digital advertising debate the path toward this inevitable outcome.” Auch Frank Cooper (Pepsico) macht deutlich: „Dmexco is great. I’m really excited to be here, I’ll be here next year – it’s really an inspiring place to be.” Die nächste Gelegenheit gibt es dazu am 18. und 19. September 2013, wenn die Dmexco in die fünfte Runde geht.

Hoch zufriedene Besucher und positiver Messe-ROI

Die Fachbesucher der Dmexco 2012 teilen diese Begeisterung: Über 81 Prozent sind mit ihrem Besuch absolut zufrieden, mehr als 82 Prozent loben das Ausstellerangebot insgesamt. Rund 95 Prozent würden den Besuch der Dmexco weiterempfehlen. Auch die neuen Erlebniswelten erhalten großes Lob von allen Seiten. Besucherseitig waren besonders viele Vertreter von Brands aus dem Fast-Moving-Consumer-Goods-Bereich vor Ort. „Die Dmexco unterstreicht damit 2012 einmal mehr ihren Stellenwert als Kongressmesse der Entscheider und sorgt für einen positiven Messe-ROI der ausstellenden Unternehmen“, sagt Frank Schneider, Director Marketing, Sales & Operations Dmexco. Das neue Konzept der Erlebnisorientierung habe die voranschreitende Digitalität von Produkten, Marken und Umgebungen sowie die sich daraus entwickelnden intelligenten, neuen Interaktions- und Marketingmöglichkeiten sehr gut abgebildet. Nichts fördere das Geschäft der Zukunft besser als überzeugte Kunden.

Zusammen mit Christian Muche, Director Business Development, Strategy & International Dmexco, gibt Schneider einen ersten Ausblick auf das kommende Jahr: „Aufgrund der überaus positiven Resonanz und des großen Erfolgs der zahlreichen Showcases werden wir den Bereich lebendiger Erlebniswelten im kommenden Jahr noch weiter ausbauen. Unser Ziel ist es, mit der Dmexco 2013 erneut ein klares Zeichen für reales, auf Wachstum orientiertes Business zu setzen. Und natürlich werden wir die Position der Dmexco als weltweit einzigartiges Event für die digitale Wirtschaft weiterhin deutlich ausbauen.“ BVDW-Präsident Arndt Groth ergänzt: „Im vierten Jahr erlebten wir einen ungeheuren Besucheransturm. Noch nie zuvor versammelten sich so viele Unternehmen auf der Leitmesse der digitalen Wirtschaft. Als ideeller und fachlicher Träger ist es unserem Verband wichtig, die hohe Relevanz der digitalen Wertschöpfungskette für die gesamte Wirtschaft als klares Signal für alle Marktteilnehmer zu betonen.“

Kommunikation

Terror in Barcelona: So trauern Sportler, Politiker und Prominente im Social Web

Die Welt blickt nach dem Terroranschlag von Barcelona in die katalanische Hauptstadt. Ein Lieferwagen war am Nachmittag auf der Flaniermeile Las Ramblas in die Menschenmenge gerast – 12 Menschen kamen dabei ums Leben, mindestens 80 sind verletzt. In den sozialen Medien bekundeten zahlreiche Prominente und Politiker rund um die Welt ihre Anteilnahme. Vor allem Fußballer drückten ihre Solidarisierung mit der Stadt des vierfachen Champions League-Siegers in zahlreichen Tweets aus. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

„Air Berlin wächst wieder“: Die Katastrophenkommunikation der Airline vor der Pleite

Air Berlin in der Krise: Die verlustreiche Gesellschaft musste diese Woche Insolvenz anmelden,…

Wechsel des DFB-Sponsoringpartners: Warum Volkswagen noch nicht zum DFB passt

Nach 45 Jahren Partnerschaft zwischen dem Deutschen Fußballbund und Mercedes-Benz und fünf gewonnenen…

Facebook bringt Kleinanzeigen-Plattform Marketplace nach Deutschland

Facebook wird auch in Deutschland ein Stück mehr zum Konkurrenten für Ebay und…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige