Suche

Anzeige

Zanox steigt in RTB-Display Markt ein

Das Performance Advertising Netzwerk Zanox stellt sein neues Produkt „Performance Display“ als strategische Ergänzung zu seinem Affiliate-Marketing Angebot vor. Damit eröffnet das in Deutschland und Europa tätige Unternehmen Werbekunden zusätzliche Reichweiten für Display-Kampagnen mit Performance-Kennzahlen.

Anzeige

Über die Real-Time Bidding (RTB) Technologie von Zanox können Unternehmen in Echtzeit auf jede einzelne Werbeeinblendung (Ad Impression) auktionsbasiert und automatisiert bieten. Strategischer Partner für den Ausbau des neuen Produktsegmentes ist der Performance Display-Anbieter Metrigo. Das 2011 in Hamburg gegründete Unternehmen Metrigo bietet ganzheitliche Lösungen für datengetriebenes und zielgerichtetes Display Advertising auf RTB-Basis.

Anonyme User-Profile

Zanox Performance Display vereinigt führende Technologien mit einer auf Daten basierenden Targeting-Intelligenz. Zentraler Kern sind die mehr als zwei Milliarden monatlichen Ad-Requests aus dem Netzwerk, das über eine Reichweite von mehr als 50 Prozent der west-europäischen Internetnutzer verfügt. In Echtzeit werden daraus anonyme User-Profile generiert, die durch die weitere Einbeziehung von Markt- und auch kundenspezifischen Daten angereichert werden können.

Ebenfalls in Echtzeit kann der Performance Display Kunde über die Zanox DSP-Technologie (Demand Side Plattform) auf jede einzelne Werbeeinblendung (Ad Impression) für ein individuelles User-Profil bieten und so die Performance und den Return-on-Investment (ROI) seiner Werbekampagne optimieren. Durch die strategische Partnerschaft mit Metrigo wird die Zanox RTB-Plattform um eine herausragende DSP-Eigenentwicklung erweitert, die höchste Flexibilität, Transparenz und Geschwindigkeit ermöglicht. Zusätzlich hat Zanox weitere am Markt verfügbare DSP-Lösungen in sein RTB-Display Angebot integriert.

Metrigo mit eigener RTB-Plattform

„Als zanox Gruppe haben wir in den vergangenen Jahren umfangreiche Erfahrungen bei der Vermarktung und Aussteuerung von Display-Kampagnen sammeln können. Der Antrieb für dieses Kampagnen-Geschäft ist unsere einzigartige Performance-DNA als europäischer Marktführer im Performance-Marketing“, sagt Zanox CSO Stefanie Lüdecke. Zudem sei Zanox auf internationaler Ebene bereits seit 2011 erfolgreich im RTB-Display Bereich tätig.

Christian Müller, Gründer und Geschäftsführer von Metrigo, erklärt: „Das Potenzial des Display-Advertising als Performance-Kanal ist mit neuen technischen Real-Time Advertising Möglichkeiten enorm gestiegen und bietet für vertriebsorientierte Werbetreibende große Chancen zur Generierung neuer Kunden und neuer Transaktionen. Wir freuen uns, nun gemeinsam mit unserem strategischen Partner Zanox diesen Markt weiter entwickeln zu können.“

Lüdecke bezeichnet Metrigo als in Deutschland etabliertes und höchst erfolgreiches Performance Display Unternehmen, das sowohl über eine leistungsstarke RTB-Plattform als auch über ein hoch motiviertes und erfahrenes Experten-Team aus dem Display-Advertising verfüge. „Gemeinsam mit dem metrigo Team werde Zanox werbetreibenden Kunden innovative und Daten getriebene Lösungen für mehr Performance in ihren Display-Kampagnen anbieten. In einem zweiten Ausbauschritt wird Zanox seine RTB Tracking-Intelligenz auch seinem Publisher-Netzwerk zur Verfügung stellen und so insbesondere Display-Publishern einen zusätzlichen Weg für einen effizienten Media-Einkauf eröffnen.

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Carrypicker, Marmetube, SofaConcerts, …: Sechs Start-ups treten beim MarkenSlam gegeneinander an

Nach den großen Erfolgen in den ersten beiden Jahren bringt der Marketing Club…

Das sollte im Marketing-Mix nicht fehlen: Der lange Erfolg des Branded Content

Unterhaltender und informativer Inhalt, keine marktschreierische Produktvorstellung, sondern nur ein dezenter Hinweis oder…

Die Masse macht’s: Deutsche zahlen für mehrere Streaminganbieter-Abos gleichzeitig

Die deutschen Fernsehsender arbeiten an einer gemeinsamen „Supermediathek“ und die internationalen Streaminganbieter haben…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige