Suche

Werbeanzeige

Yahoo kooperiert im Bereich Online-Werbung mit WPP-Agenturen

Der US-amerikanische Internet-Konzern Yahoo beschließt eine umfassende Partnerschaft mit dem britischen Marketing-Konzern WPP. Die WPP-Werbeagenturen sollen ihre Anzeigen künftig einfacher als bisher direkt über die Web-Plattform von Yahoo schalten.

Werbeanzeige

Darüberhinaus wird WPP hierfür eine eigene Online-Anwendung entwickeln. Das geben die beiden Unternehmen an ihren Firmensitzen in London und Sunnyvale, Kalifornien bekannt. Wie Yahoo und WPP betonen, ist die neue Werbe-Partnerschaft jedoch nicht exklusiv.

Hintergrund: Der überaus lukrative Werbemarkt im Internet ist heftig umkämpft. Bisher blieb Yahoo hinter dem Suchmaschinenanbieter Google, der das Geschäft mit Werbeanzeigen rund um die Websuche dominiert, zurück. Microsoft, der Drittplatzierte der Top-Liste im Bereich der Online-Werbung, wollte Googles Vorsprung durch eine milliardenschwere Übernahme von Yahoo aufholen. Im Streit um den Preis scheiterte der Kauf jedoch vor knapp zwei Wochen.

Die von Yahoo im vergangenen Jahr übernommene Online-Anzeigenplattform Right Media Exchange arbeitet nach dem Prinzip einer elektronischen Börse. Dabei können Werbekunden und Websites Anzeigenplätze online kaufen und verkaufen. Auch Google erkennt die Relevanz von Partnerschaften mit großen Werbekonzernen und setzt auf eine Kooperation mit der französischen Publicis-Gruppe.

Im Jahr 2007, machte der Werbeanteil im Bereich Online-Suchmaschinen 41 Prozent aus, gefolgt von Display Werbung mit 21 Prozent (Quelle: Interactive Advertising Bureau). Alle anderen Kategorien fielen unter diese Marken. Das gesamte Internet-Werbeaufkommen lag vergangenes Jahr bei 21.2 Milliarden Dollar, einem Anstieg gegenüber dem Vorjahr von 26 Prozent.

www.yahoo.com

Kommunikation

Von Hopfenopfern und VOLLakademikern: Die zünftige Twitter-Sause der Wiesnwache zum Oktoberfest

Oans, Zwoa, Twitter: Es gibt wohl keinen staatlichen Stab für Öffentlichkeitsarbeit, der eine bessere Social-Media-Kommunikation betreibt als die Polizei München. Dass die Beamten in Krisensituationen ihr Handwerk meisterlich beherrschen, bewiesen sie bereits beim Amoklauf im Olympia-Zentrum. Sie können aber auch lustig. Während des Oktoberfestes twittert die Wiesnwache über besoffene VOLLakademiker oder liebestolle Hopfenopfer. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Erfolgs-Ranking deutscher Sportler in Amerika: Wer sind die Social-Media-Lieblinge?

Deutschland ist nicht nur bei Autos Export-Weltmeister. Auch immer mehr deutsche Sportler wie…

Rückkehr in den Beauty-Sektor: Tina Müller wird Chefin von Douglas

Gestern sickerte bereits durch, dass Opel seine Marketingchefin Tina Müller verliert. Jetzt ist…

Gefährliches Ungleichgewicht: Warum Marke und Kommunikation nicht ihr volles Potenzial ausschöpfen

Das Thema Marke kommt heute in vielen Unternehmen zu kurz. Die gelernten Erfolgsmuster…

Werbeanzeige

Werbeanzeige