Suche

Anzeige

WWF erreicht 100 000 Fans auf Facebook

Der World Wide Fund for Nature (WWF) hat jetzt die 100.000-Fan-Marke auf Facebook geknackt. Damit kann sich der WWF drei Jahre nach seinem Start in das größte soziale Netzwerk über den größten Beliebtheitsgrad unter den Umweltschutzorganisationen im deutschsprachigen Raum freuen.

Anzeige

Seit dem 19. Juni 2009 tausche sich der WWF mit den Usern auf Facebook über den Umwelt- und Naturschutz in Deutschland und der ganzen Welt aus. Der Dialog mit allen Umweltschutz-Interessierten stehe dabei immer im Fokus. Astrid Deilmann, Pressesprecherin des WWF Deutschland :„Wir verstehen die sozialen Medien nicht als Lautsprecher. Wir wollen den Austausch auf Augenhöhe“. Das Feedback der Menschen sei enorm wichtig, um die eigene Arbeit stetig zu verbessern.

Daneben spiele für den WWF die Aktivierung der User eine wichtige Rolle. Denn, wenn schnelles Handeln gefragt sei, könne der WWF auf seine Fans zählen und Druck auf Unternehmen und Politik ausüben, so Deilmann weiter. So habe man schon im Jahr 2010 Deutschlands erste Facebook-Petition auf den Weg bringen und innerhalb kurzer Zeit über 60 000 Stimmen für den Tigerschutz sammeln können.

Um künftig noch mehr Menschen für den Natur- und Umweltschutz zu begeistern, will der WWF sein Engagement in den sozialen Medien ausweiten. So gebe die vor wenigen Tagen gestartete WWF-Dialogplattform dialog.wwf.de detaillierte Einblicke in die Naturschutzarbeit. Hier könne sich jeder Interessierte über aktuelle WWF-Projekte informieren und direkt mit den jeweiligen Projektleitern in Kontakt treten.

www.wwf.de

Kommunikation

Apple- gegen Android-Nutzer: So sehr turnen alte Smartphones Frauen ab

So geht es tatsächlich zu auf dem Dating-Markt im Jahr 2018: Besitzt man ein altes Smartphone, kann es sein, dass die Frau nie wieder anruft. Das Smartphone hat einen maßgeblichen Anteil an der Begehrlichkeit bei der Partnerwahl. Das will das Tech-Wiederverkaufsportal Decluttr in einer Studie herausgefunden haben: So hätten iPhone-Besitzer die besseren Aussichten, einen Partner zu finden als Android-Nutzer. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Die Grundbausteine des Marketings: Mehr Kritik wagen!

Frage an Radio Eriwan: „Wäre Kritik am Marketing.“ Antwort: „Ja, aber es wäre…

Amazon hat am Prime Day 2018 mehr als 100 Millionen Produkte verkauft

Prime Day bedeutet 36 Stunden bei Amazon shoppen. Anfang der Woche war es…

Nach Zuckerbergs Holocaust-Fauxpas: Facebook beseitigt Fehlinformationen, die zu Gewalt führen

Facebook wird bereits mit mehr als 600 Milliarden Dollar bewertet, doch Konzernchef Mark…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige