Suche

Anzeige

Wo bleibt die Kreativität? – Ein Zwischenruf

Große Budgets, große Marketing- und Brandingabteilungen und große Agenturen sind wohl noch keine Garantie für Kreativität. Jüngste Beispiele liefern solche Automobil-Anzeigen. Obwohl ein individueller Auftritt das erste Gebot guter Werbung ist, sehen wir immer mehr Düsternis und graue Wagen. Mercedes, Audi, BMW gehen voran, Lexus, Opel und die anderen folgen.

Anzeige

Die Differenz ist dahin. Und das auf einem weißen Blatt Papier, das die Auftraggeber doch ganz nach ihren Vorstellungen hätten gestalten dürfen! Mögen die Fahrzeuge selbst, Services, Distribution und vieles mehr in der Automobil-Industrie gebunden sein an Normen, die zwischen Wettbewerbern Ähnlichkeiten herbeizwingen – die Automobilwerbung aber ist ein verbürgter Freiraum für Individualität.

Diese Freiheit nicht kreativ zu nutzen, sondern schlichtweg voneinander „abzuschreiben“, wirkt mehr als peinlich. Nicht nur die Agenturen, die die fehlende Differenzierung der Produkte mit Kreativität wettmachen wollen, sind gefragt. Auch die Verantwortlichen in den Unternehmen sollten Mut und Fachwissen einsetzen für mehr Kreativität und Differenz.

Andreas Pogoda, Brandmeyer-Markenberatung

Alle Kolumnen von Andreas Pogoda lesen.

Die letzten 5 Kolumnen

Digital

Zerschlagungsdebatte um Internet-Giganten: Sind Facebook, Google und Amazon zu mächtig geworden?

Die demokratische Präsidentschaftsbewerberin Elizabeth Warren hat den Stein des Anstoßes ins Rollen gebracht. Die drei wertvollsten Internet-Konzerne der Welt, Amazon, Google und Facebook, haben ihrer Meinung nach eine monopolartige Stellung erlangt und sollten deswegen zerschlagen werden. Vor allem auf dem Werbemarkt ist die Dominanz des Internet-Trios erdrückend. mehr…

Weitere Kolumnen

Anzeige

Newsticker

Jury hat entschieden: Die Nominierten des Marken-Award 2019 stehen fest

48 Marken waren im Rennen um die Finalistenplätze des Marken-Award 2019 und bescherten dem…

Ranga Yogeshwar ist überzeugt: Der Umbruch durch Künstliche Intelligenz wird unterschätzt

Ranga Yogeshwar ist TV-Moderator, Wissenschaftsjournalist und ausgebildeter Teilchenphysiker. Er ist fasziniert von den Innovationen…

EHI Retail-Geschäftsführer über die Veränderungen im stationären Handel: „Am Ende zählt die Marke“

Im Interview mit der absatzwirtschaft spricht Michael Gerling, Geschäftsführer des Kölner Forschungsinstituts EHI…

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige