Suche

Anzeige

Wie Online-Händler das Vertrauen ihrer Kunden gewinnen

E-Commerce boomt: Seitdem das Internet als Absatzkanal eine ernstzunehmende Alternative geworden ist, wächst die Zahl der Unternehmen, die ihren Vertrieb online abwickeln, stetig. Die Branche hat allen Grund zum Optimismus: Wie aus einer Studie des Bundesverband für Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (BITKOM) hervor geht, nutzt mittlerweile immerhin jeder sechste Deutsche das weltweite Netz zum Einkaufen. Dies bedeutet im Umkehrschluss jedoch auch, dass circa 40 Prozent der deutschen Bevölkerung sich nach wie vor von digitalen Handelsplätzen fernhalten. Joachim Gebauer, Regional Technical Manager EMEA bei Symantec, zeigt deshalb eine Reihe von Best Practices zur Absicherung von Webseiten auf.

Anzeige

Verisign Authentication Service, eine Unternehmenseinheit vom Online-Sicherheitslösungsanbieter Symantec, veröffentlichte kürzlich das „Fraud Barometer“ für Deutschland. Dabei handelt es sich um eine Studie, in der regelmäßig die neuesten Zahlen zum Thema Online-Betrug und -Identitätsdiebstahl vorgestellt werden. Die aktuelle Ausgabe zeigt, dass Betrugsopfer durchschnittlich 407 Euro bei Online-Transaktionen verlieren. Im vorangegangenen Halbjahr waren es noch durchschnittlich 183 Euro. Fakt ist auch, dass Identitätsbetrug im Internet in 68 Prozent aller Fälle eine finanzielle Schädigung des Opfers mit sich bringt. In Anbetracht solcher Bedrohungen geben mittlerweile 81 Prozent der Deutschen an, nur noch auf Webseiten mit erhöhten Sicherheitsvorkehrungen einzukaufen.

Welche verschiedenen Sicherheitslösungen auf Internetpräsenzen der führenden 100 Online-Händler eingesetzt werden, erfahren Sie unter
www.marketingit.de/wissen

Kommunikation

Nutzer geben das meiste Geld für Streaming- und Dating-Anwendungen aus

Marktpropheten sagen schon seit Jahren den Niedergang von Apps voraus. Neue Zahlen zeigen nun: Das Gegenteil ist der Fall. Noch nie beschäftigten sich die Nutzer länger mit den mobilen Anwendungen als im vergangenen Jahr. Und auch die Download- und Umsatzzahlen sind im Vergleich zu den Vorjahren gestiegen, wie eine Untersuchung des Analyseinstituts AppAnnie ergeben hat. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

60 Prozent der Bewerber wollen Gehaltsangaben in Stellenangeboten

Der Januar ist Hauptsaison für die Jobsuche, doch wie können sich Unternehmen in…

Roboter in der Arbeitswelt: Warum die Mehrheit der Deutschen die High-Tech-Kollegen ablehnt

Groß, orange und hinter einem Schutzzaun - die Vorstellung der Deutschen von Robotern…

Nielsen-Report zum Werbejahr 2018: TV-Werbemarkt erstmals seit 2009 im Minus

Wie sieht die Bilanz des deutschen Werbemarkts im Jahr 2018 aus? Er stagniert…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige