Werbeanzeige

WhatsApp macht Videotelefonie möglich

Etappenweise wird WhatsApp allen Nutzern die Videotelefonie zugänglich machen

Zur Freude vieler baut WhatsApp jetzt sein Angebot aus und bietet seinen Nutzern die Videotelefonie an. Im Dezember vergangenen Jahres hörte man bereits von internen Tests einer Videotelefonie-Funktion.

Werbeanzeige

Bisher konnte die über 30 Millionen WhatsApp-Nutzer in Deutschland nur per Chat und Sprachanruf miteinander kommunizieren. Jetzt sind auch Video-Telefonate möglich. Damit habe WhatsApp auf die vielen Anfragen nach Videoanrufen von seinen Nutzern reagiert, die es in den vergangenen Jahren erhalten habe, heißt es in einem hauseigenem Blog. Innerhalb der nächsten Tage werde die Funktion den weltweit mehr als eine Milliarde Benutzern zur Verfügung gestellt. Dabei spiele das Betriebssystem des Smartphones keine Rolle, denn die Videochats könnten plattformübergreifend auf Android, iPhone und Windows Phone Geräten getätigt werden. Alle Videotelefonate würden zudem mit einer Ende-zu-Ende-Verschlüsselung geschützt- im Gegensatz zur Videotelefonie des Facebook-Messengers, bei der es keine Verschlüsselung gibt.

Neue Konkurrenz für Skype & Co.

Mit der neuen Funktion macht WhatsApp alten Bekannten Konkurrenz. Darunter Skype, das inzwischen zu Microsoft gehört, oder Facetime von Apple. Auch der Messenger Wire und Google mit der App Duo haben sich vor kurzem unter die Video-Anbieter gemischt. Abheben will sich WhatsApp von seinen Mitbewerbern scheinbar mit seinem Bezug zu Entwicklungsländern: „Wir möchten diese Funktion für alle Menschen verfügbar machen, nicht nur für diejenigen, die es sich leisten können, teuere neue Telefone zu kaufen, oder die in Ländern mit den besten Mobilfunknetzen leben“, hieß es in dem Blogeintrag.

 

 

Kommunikation

Marketing-Strategie oder reine Selbstvermarktung? Ryanair und seine attraktiven Berufspilotinnen und Instagram

Man könnte es ein neues Berufsbild nennen: die Instagram-Pilotin. Was die Schwedin Maria Pettersson vorgemacht hat, perfektionieren ihre Landsfrauen Malin Rydqvist und eine zweite Maria. Dabei treten die schwedischen Instagram-Pilotinnen oft zusammen auf und bescheren Arbeitgeber Ryanair – rein zufällig – bestes Influencer Marketing. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Marketing-Strategie oder reine Selbstvermarktung? Ryanair und seine attraktiven Berufspilotinnen und Instagram

Man könnte es ein neues Berufsbild nennen: die Instagram-Pilotin. Was die Schwedin Maria…

Netflix bietet Download an, Telekom kriegt Störung in den Griff und kein Verständnis für Lufthansa-Streik

Diese Woche drehte sich alles um die Störung bei der Telekom und bei…

Teil 2: Was kommt 2017? Experten setzen auf „Programmable“ Marketing, Big Data und die essenzielle Customer Experience

Das Jahr 2016 neigt sich dem Ende. Zeit, sich auf 2017 zu konzentrieren…

Werbeanzeige

Werbeanzeige