Suche

Werbeanzeige

Westeuropäischer Markt wird auf 179 Mio. User steigen

Die Zahl der Nutzer mobiler Internet-Angebote wird in Westeuropa von heute 12 Millionen bis zum Jahr 2006 auf 179 Millionen steigen. Zu diesem Ergebnis kommt das Marktforschungsinstitut Frost & Sullivan in einer aktuellen Studie zum westeuropäischen Markt für WAP- und I-Mode-Dienste.

Werbeanzeige

Bisher sind WAP-Dienste nach Meinung der Marktforscher schlecht vermarktet worden, denn WAP ist kein Dienst, sondern eine Technik. Durch die begriffliche Vermischung von Technik und Dienst sei nicht ausreichend deutlich geworden, was mobile Internetangebote eigentlich sind. Die Werbung müsse künftig den Schwerpunkt auf die Dienste als solche legen und dabei Bezeichnungen wie WAP und Internet möglichst ganz vermeiden.

Große Erwartungen wecken die neuen Möglichkeiten von I-Mode. In Japan konnten für dieses seit 1999 bestehende Angebot mehr als 29 Millionen zahlende Teilnehmer gewonnen werden, berichtet Frost & Sullivan. Für den europäischen Markt sollen jetzt spezielle Mobiltelefone auf Basis des GPRS-Standards (General Packet Radio Services) entwickelt werden, die Browser für WAP- und I-Mode-Angebote besitzen. Die Zahl der Nutzer von reinen I-Mode-Diensten in Westeuropa könnte bis 2006 auf 31,4 Millionen ansteigen.

http://www.wireless.frost.com

Kommunikation

Ziemlich beste Feinde: Ein neues Buch über Snaps Aufstieg zeigt, wie Facebook Snapchat zum Durchbruch verhalf

Die Fehde ist legendär: Es gibt wohl kaum zwei CEOs im Silicon Valley, die ihre Abneigung weniger unverhüllt zum Ausdruck bringen als Snap-Chef Evan Spiegel und Facebook-CEO Mark Zuckerberg. Ursprung der ziemlich besten Feindschaft war Zuckerbergs Versuch, den aufstrebenden Rivalen zu übernehmen. Das Vorhaben scheiterte tatsächlich doppelt, wie ein neues Buch von TechCrunch-Autor Billy Gallagher nun enthüllt. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Schwedens flinker Sprung zum bargeldlosen Land: Die Kronen verschwinden zu schnell

Es scheint so als wäre es das fortschrittlichste Land der Welt: Schweden besitzt…

Jameda muss umrüsten, um keine weiteren Klagen zu erhalten: „Das Geschäftsmodell ist vom Gericht nicht verworfen worden”

Viele Ärzte sehen die Seite Jameda kritisch, selbst wenn sie dort gute Noten…

Ziemlich beste Feinde: Ein neues Buch über Snaps Aufstieg zeigt, wie Facebook Snapchat zum Durchbruch verhalf

Die Fehde ist legendär: Es gibt wohl kaum zwei CEOs im Silicon Valley,…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige