Suche

Werbeanzeige

Werbung ist offenbar besser als ihr Ruf

Eine aktuelle Einstellungsbefragung aus dem ACNielsen Homescan Panel zeigt: 36 Prozent aller Haushalte in Deutschland finden Werbung nützlich. Sie helfe einen Durchblick in der Vielfalt der angebotenen Produkte zu schaffen und gebe aufschlussreiche Hinweise über neue Produkte. Die Zeiten, in denen Werbung langweilig oder verpönt war, sind scheinbar vorbei.

Werbeanzeige

Die Marktforscher identifizieren insbesondere jüngere Haushalte mit Kindern bis fünf Jahren sowie Paare unter 55 Jahren ohne Kinder als Befürworter von Werbung. Im Gegensatz dazu lehnen deutlich weniger Haushalte in Deutschland Werbung kategorisch ab: nur ein Viertel der Befragten gibt an, sich von Werbung belästigt zu fühlen. Dies trifft in besonderem Maße auf allein stehende Senioren zu, die sich im grell-bunten Werbe-Dschungel eher überfordert statt beraten fühlen.

Ob aufgrund gesehener Werbung ein Produkt auch tatsächlich gekauft wird, ist für die Marktforscher eine andere Frage: Nur 17 Prozent der Befragten stimmen der Frage zu, häufig Produkte zu kaufen, die sie vorher in einem TV-Werbspot sahen. Immerhin 24 Prozent der Verbraucher in Deutschland greifen öfter mal zu Produkten, die über Reklamezettel beworben werden. Dies trifft besonders auf jüngere Haushalte mit oder ohne Kinder zu. Obwohl Werbung als nützlich und interessant empfunden wird, gesteht man ihr scheinbar eine weniger starke Wirkung auf das eigene Einkaufsverhalten zu.

Ähnliches gilt für persönlich adressierte Werbung im Briefkasten: mehr als eine Viertel der Haushalte in Deutschland empfinden diese als überflüssig, während nur 15 Prozent der Befragten glauben, dass solche Angebote besonders seriös sind. Bei 22 Prozent der Verbraucher wird zumindest eine gewisse Neugier durch persönlich adressierte Werbebriefe geweckt. Kostenlose Produktproben erhöhen die Akzeptanz erheblich: Knapp die Hälfte der Befragten freuen sich über einen solchen Fund im Briefkasten, 55 Prozent probieren diesen auch aus.

www.acnielsen.de

Digital

Neue Studie: HubSpot präsentiert „The Future of Content Marketing“ auf der dmexco

HubSpot stellte auf der dmexco die neue Studie „The Future of Content Marketing“ vor, die einen Einblick in die aktuellen Online-Vorlieben und -Wünsche von Verbrauchern gibt. Inken Kuhlmann erläutert die Ergebnisse und zeigt, wohin die Entwicklung geht. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Sie snappen 30 Minuten am Tag: Snapchat meldet fünf Millionen deutsche Nutzer

Auf der diesjährigen Dmexco ist ein Newcomer vertreten, der in den vergangenen beiden…

Dekadente Luxusreisen: So originell binden Chefs ihre Mitarbeiter ans Unternehmen

Wie bindet man Mitarbeiter an eine Firma? Das Unternehmen UNIQ GmbH, zu dem…

Das sind die wichtigsten Verteidigungsmaßnahmen um Ihren Workspace zu schützen

200.000 betroffene Computer in 150 Ländern, hunderte Millionen Dollar Schaden. Ein Erpressungstrojaner namens…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige