Suche
Sponsored Post

Werbung am digitalen PoS: Retail Media auf dem Vormarsch!

Der Dornröschenschlaf ist vorbei: Mit Amazons Ankündigung, im großen Stil in die Werbevermarktung einzusteigen, nimmt Digital Retail Media mächtig Fahrt auf! Welche Möglichkeiten Werbung am digitalen PoS bietet, zeigt die dmexco 2017.

Die Erfolgsformel von Digital Retail Media ist relativ simpel: Online-Händler kennen die Gewohnheiten und Wünsche von Millionen Menschen – und ziehen damit das Interesse von Werbekunden und Agenturen an. Auf dieser Datenbasis genau dort zu werben und abzuverkaufen, wo das Kundeninteresse lodert, heißt der lukrative Deal. Top-Player wie Google, Facebook, Otto und Alibaba haben diese Vermarktungspotenziale längst auf dem Zettel. Doch jetzt kommt neue Musik ins Spiel: Auch Amazon will in der Werbevermarktung so richtig durchstarten – und zwar im ganz großen Stil. Für Marketingverantwortliche eröffnen sich damit völlig neue Möglichkeiten, über 300 Millionen weltweite Amazon-Kunden am digitalen Point-of-Sale (PoS) zu erreichen – und darüber den eigenen Online-Umsatz zusätzlich anzukurbeln. Worauf es dabei ankommt und wie digitales Marketing den gesamten Sales-Prozess erfolgreich unterstützen kann, zeigt die dmexco 2017 am 13. & 14. September in Köln.

Globale Sales-Power in der dmexco Conference

Die wichtigsten Themen, Marken und Köpfe des Digital Business – die dmexco 2017 bringt sie alle an einem Ort zusammen. Mit Adobe, Amazon, commercetools, eBay, Facebook, Google, Groupon, IBM, Microsoft, Oracle, Otto, Payback, PayPal, Rakuten, Retail Media Group, Salesforce, SAP, Spryker und Yandex sind alle Player und Top-Brands des nationalen und internationalen Handelsbereichs an Bord und nehmen die zentralen Trends wie Automatisierung, KI, Augmented und Virtual Reality, Voice Control, Bots, Beacons, Big Data und Customer Driven Marketing ins Visier. Die dmexco ist damit der ideale Ort, um von führenden Unternehmen zu lernen, wichtige Geschäftskontakte zu knüpfen und den eigenen Sales-Erfolg im Zeitalter der Digitalisierung nachhaltig voranzutreiben.

Jetzt Tickets für die dmexco 2017 kaufen

Auf der dmexco 2017 geht es zwei Tage nur um eins: aus Trends echtes Business zu machen! Sichern Sie sich jetzt Ihr dmexco Ticket – bis zum 21. August noch für 99,- Euro! Jetzt Tickets für die dmexco 2017 sichern.

Motion Hall: Die Zukunft des Videos im Fokus

Insbesondere Videos bieten heute und in Zukunft große Potenziale, um den Abverkauf im digitalen Kosmos anzukurbeln. Mit noch mehr Top-Brands, Insights und Cases liefert die dmexco Motion Hall als internationales Forum für Video- und Bewegtbild-Screenings 2017 wertvolle Einblicke und relevantes Video-Know-how. Im hochkarätigen Programm präsentieren dreizehn nationale und internationale Broadcaster, Publisher, Plattformen und Medienhäuser Strategien, Content und Innovationen auf der gigantischen LED-Wall und zeigen Werbungtreibenden und Agenturen, wo sie ihre Video-Budgets 2018 platzieren sollten. Darunter u. a. Bild, CNN, National Geographic, RTL Group, Spotify, Walt Disney und YouTube. Internationale Showcases nehmen außerdem die aktuellen Top-Video-Trends „Branded Content“ und „Virtual Reality“ ins Visier und teilen ihre Insights mit den Besuchern.

Kommunikation

Fake-DJ statt Gigi D’Agostino: OMR-Chef Westermeyer entschuldigt sich für #Gigigate bei der Dmexco-Party

Mehr als 3.500 Menschen feierten in diesem Jahr bei der "OMR Aftershow" im Kölner Bootshaus mit Künstlern wie Samy Deluxe oder Oli P. den Abschluss der Dmexco. Und wurden – teils ohne es zu merken –Zeuge des "miesesten Partybetrugs des Jahres", wie die Bild titelt. Denn statt einem Auftritt von DJ Gigi D'Agostino präsentierten die Veranstalter ein Double – ein PR-Eigentor, das OMR-Chef Philipp Westermeyer in einer Kommunikationsoffensive zu erklären versucht. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Frust wegen Einmischung von Mark Zuckerberg: Instagram-Gründer verlassen Facebook und wollen neue Projekte starten

Die beiden Gründer der Plattform Instagram verlassen die Konzernmutter Facebook. Sie wollten nun…

Fake-DJ statt Gigi D’Agostino: OMR-Chef Westermeyer entschuldigt sich für #Gigigate bei der Dmexco-Party

Mehr als 3.500 Menschen feierten in diesem Jahr bei der "OMR Aftershow" im…

33 Milliarden für Pay-TV-Sender: US-Kabelgigant Comcast setzt sich in Übernahmeschlacht um Sky durch

Comcast hat die Milliarden-Übernahmeschlacht um den britischen Pay-TV-Sender Sky gewonnen. Das US-Unternehmen bot…

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*