Suche

Anzeige

Werbetreibende schalten mehr Anzeigen in Zeitschriften

Die positiven Konjunkturaussichten spiegeln sich im Anzeigenschäft der Zeitschriften wider. Mit einem Plus bei den gebuchten Seiten von 3,9 Prozent in den ersten vier Monaten setzt sich der positive Jahresauftakt im April nach 1,3 (Januar), 1,5 (Februar) und 3,5 Prozent (erstes Quartal) fort.

Anzeige

Insgesamt meldet der VDZ Verband Deutscher Zeitschriftenverleger auf der Basis der Zentralen Anzeigenstatistik (ZAS) für Publikumszeitschriften von Januar bis April 72 283 geschaltete Anzeigenseiten. Zu den großen Gewinnern gehörten erneut die Programmzeitschriften (plus 19,1 Prozent/insgesamt 5 352 Anzeigenseiten), die aktuellen Zeitschriften und Magazine (plus 11,5 Prozent/7 128), monatliche und 14-tägliche Frauenzeitschriften ((plus 12,3 Prozent/4 961 beziehungsweise plus 7,7 Prozent/3 112) sowie Sportmagazine (plus 7,6 Prozent/6 921).

Die meisten Anzeigen verkaufte der Stern (plus 6,95 Prozent/1 291), vor Focus (minus 2,14 Prozent/1 256) und Spiegel (minus 1,95 Prozent/1 095). Gegen den Trend entwickelten sich die Segmente „Zeitschriften für IT- und Telekommunikation“ (minus 8,2 Prozent/8 848) und „Lifestyletitel“ (minus 2,5 Prozent/2 943).

www.vdz.de

Digital

In sieben Schritten zur multilingualen Website

Der Eintritt in neue Märkte hilft Unternehmen, den Kundenstamm zu erweitern und die Wettbewerbsfähigkeit sowie den Unternehmenserfolg zu sichern. Dabei gilt es, einige Herausforderungen zu meistern, zum Beispiel muss die eigene Software multilingual ausgerollt werden. Hier ist gute Planung gefragt. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

GroupM kritisiert Facebook: “Keine für die echte Welt geeigneten Messeinheiten”

Das umsatzstärkste Werbemedienunternehmen der Welt, GroupM, hat scharfe Kritik an Facebook geübt. Gegenüber…

Milliarden-Deal von Adobe: US-Softwarehersteller übernimmt Marketing-Spezialist Marketo

Der Marketing-Spezialist Marketo gehört bald zu Adobe. Der US-Softwarehersteller sichert sich das Unternehmen…

Sexismus und Diskriminierung: Werberat verteilt öffentliche Rügen wegen „herabwürdigender“ Werbung

Sieben Unternehmen hat es getroffen. Der Deutsche Werberat hat öffentliche Rügen gegen deren…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige