Suche

Werbeanzeige

Werbetreibende glauben an Mobile Marketing

Mobile Marketing, also Werbung via Handy, gewinnt zunehmend an Schwung. Eine Umfrage des New Yorker Institutes E-Marketer unter US-Marketing-Firmen hat gezeigt, dass die Zuversicht in derartige Promotionaktivitäten steigt.

Werbeanzeige

Derzeit glauben etwa nur fünf Prozent der Firmen, dass die Möglichkeiten durch Mobile Marketing „exzellent“ sind. In fünf Jahren soll dieser Wert auf 22,3 Prozent ansteigen. Für die Studie wurden US-weit insgesamt 400 Unternehmen befragt. Das Potenzial für Mobile Marketing ist gerade in den USA groß – Ende des Vorjahres gab es hier 159 Mio. User, die via Handy telefonierten.

Anbieter müssten mit dem relativ neuen Instrument freilich vorsichtig umgehen, warnen die Analysten. Dies werde durch eine Untersuchung aus Großbritannien bestätigt. Demnach empfinden 81 Prozent der britischen Konsumenten Telesales-Aktivitäten als lästig. Aber sogar 57 Prozent derer, die noch nie in ihrem Leben ein Werbe-SMS empfangen haben, gaben an, dass sie sich durch Mobile Marketing gestört fühlten.

Derzeit schätzen US-Anbieter Mobile Marketing überwiegend positiv ein. Rund 46 Prozent bewerten die Möglichkeiten mit „exzellent“, „sehr gut“ oder „gut“. Das Vertrauen in diese Werbeform soll aber in den nächsten fünf Jahren stark ansteigen, ergab die Umfrage. Zu diesem Zeitpunkt erwarten bereits fast zwei Drittel der Agenturen „exzellente“, „sehr gute“ oder „gute“ Resultate durch Mobile Marketing. (pte-Trend)

www.emarketer.com

Kommunikation

„Weil Hitler gerade nicht kann“: ZDF-„heute-show“ frisiert AfD-Plakate um und polarisiert damit im Social Web

"#heuteshow-Leaks: Das sind die neuen AfD-Plakate", schreibt die Redaktion der Satire-Sendung "heute-show" bei Facebook und Twitter. Dazu wurden vier Fotos veröffentlicht, die AfD-Wahlplakate zeigen, an denen die Satiriker vom ZDF Hand angelegt haben. Denn nun heißt es etwa "Bernd statt Börek" und "Weil Hitler gerade nicht kann." Im Social Web wurde die Aktion zum Hit, es gibt aber auch Kritik. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Sie snappen 30 Minuten am Tag: Snapchat meldet fünf Millionen deutsche Nutzer

Auf der diesjährigen Dmexco ist ein Newcomer vertreten, der in den vergangenen beiden…

Dekadente Luxusreisen: So originell binden Chefs ihre Mitarbeiter ans Unternehmen

Wie bindet man Mitarbeiter an eine Firma? Das Unternehmen UNIQ GmbH, zu dem…

Das sind die wichtigsten Verteidigungsmaßnahmen um Ihren Workspace zu schützen

200.000 betroffene Computer in 150 Ländern, hunderte Millionen Dollar Schaden. Ein Erpressungstrojaner namens…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige