Suche

Anzeige

Werbeslogans können europaweit geschützt werden

Werbeslogans können in Zukunft europaweit als Marke geschützt werden. Das hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) in erster Instanz entschieden. Das Urteil liegt im allgemeinen Trend von Gerichten, berichtet die Financial Times Deutschland.

Anzeige

Die Eintragung von Markennamen wird zunehmend großzügiger gehandhabt. In Deutschland hatte bereits vor zwei Jahren der Bundesgerichtshof entschieden, dass Slogans als Marke eingetragen werden können, um sie so vor Nachahmung zu schützen.
„Es handelt sich um eine Grundsatzentscheidung, die für Unternehmen, Werbeagenturen und Markenentwickler von erheblicher Bedeutung ist“, sagt der Düsseldorfer Anwalt Stephan von Petersdorff-Campen gegenüber der Wirtschafts- und Finanzzeitung.

Eingebracht wurde die Klage vom Möbelwerk Erpo mit Sitz in Ertingen in Deutschland. Das Unternehmen hatte sich den Slogan „Das Prinzip der Bequemlichkeit“ europaweit als Markennamen schützen lassen wollen. Das Amt für Eintragung von Gemeinschaftsmarken hatte die Eintragung abgelehnt. Mit dem Urteil des Europäischen Gerichtshofes (Aktenzeichen: T-138/00) wird die Entscheidung des Amtes aufgehoben. Einer Registrierung von Werbeslogans als Marken dürfte künftig europaweit nichts mehr im Weg stehen.

http://www.ftd.de

Digital

Mit Tim Höttges, Dorothee Bär & Jan Böhmermann: So sieht das Programm der Digitalmesse Dmexco aus

Endlich ist es da: Die Dmexco-Veranstalter haben das Programm für die Digitalmesse veröffentlicht. Neben zahlreichen Branchengrößen von Google über Facebook bis Telekom sind auch prominente Gesichter vor Ort. So wird Ex-Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg ebenso auf der Bühne zu sehen sein wie Dorothee Bär. Die Staatsministerin für Digitalisierung spricht über das digitale Denken in Deutschland. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Die Masse macht’s: Deutsche zahlen für mehrere Streaminganbieter-Abos gleichzeitig

Die deutschen Fernsehsender arbeiten an einer gemeinsamen „Supermediathek“ und die internationalen Streaminganbieter haben…

Angst vor Markteinstieg: What would Google DOOH?

Google will in den deutschen Digital Out-of-Home-Markt eingreifen. Während die Branche schon zittert,…

Über 220 Millionen Inder haben diesen Clip gesehen: Hyundai bricht mit Automobilkampagne Rekorde

Ein besonderer Kampagnenfilm berührt die Herzen von Millionen Indern. Seit seiner Veröffentlichung auf…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige