Suche

Werbeanzeige

Werben mit: Jetzt ’ne Zeitschrift

Die deutschen Zeitschriftenverlage starteten gestern eine neue integrierte Gattungskampagne. Unter dem Claim "Jetzt `ne Zeitschrift." schalten sie in den nächsten Monaten aufmerksamkeitsstarke Motive in Publikumszeitschriften.

Werbeanzeige

Begleitet wird die Kampagne durch Werbemittel wie Poster, Deckenhänger oder Floorgraphics im Handel sowie ein eigenes Angebot im Internet. Die Kampagne soll den Stellenwert des Mediums Zeitschrift stärker im Bewusstsein der Menschen verankern und zum Kauf anregen. Dabei wollen die beauftragten Agenturen BBDO Düsseldorf und Interone Worldwide die Stärken, die Besonderheiten und die Einzigartigkeit des Mediums aus Sicht des Lesers heraus.

„Mit der neuen Kampagne zeigen wir, dass Zeitschriften neben ihrem hohen Unterhaltungswert für die Menschen in ihrem Alltagsleben auch eine vielfältige und unverzichtbare Begleit- und Ratgeberfunktion haben“, erklärt Karl Dietrich Seikel, Vorsitzender der Publikumszeitschriften im VDZ. Aktuelle Studien belegten, dass Zeitschriften gerade im intermedialen Wettbewerb für die Menschen eine wichtige Orientierungsfunktion mit hoher journalistischer Glaubwürdigkeit einnähmen. Diese Botschaft wolle man mit „Jetzt `ne Zeitschrift.“ auf spielerische und aufmerksamkeitsstarke Weise kommunizieren.

Parallel dazu schaltet der Verband im Internet unter www.jetzt-ne-zeitschrift.de eine eigene Microsite, über die die User die gesamte Kampagne auch interaktiv verfolgen und begleiten können. Im Rahmen eines Gewinnspiels können sie ihr eigenes
Anzeigenmotiv kreieren und von anderen Usern bewerten lassen. Der VDZ prämiert das beste Motiv und schaltet es als Anzeige. Die Kampagnenmotive stellen Menschen in unterschiedlichen Alltagssituationen dar, in denen sie Zeit und Lust haben, eine
Zeitschrift zu lesen.

www.vdz.de
www.jetzt-ne-zeitschrift.de

Digital

Facebook und Instagram sind YouTube auf den Fersen: Soziale Netzwerke werden zu Videoplattformen

Die sozialen Netzwerke entwickeln sich immer stärker zu Videoplattformen: YouTube bleibt das Flaggschiff im deutschen Onlinevideo-Markt, aber auch Facebook sowie Instagram und Twitter gewinnen für die Verbreitung von Onlinevideos an Bedeutung. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

So machen Sie Ihre B2B Webseite zur Nr. 1 von morgen

Der Webauftritt von B2B Unternehmen sollte nicht nur ein visuelles Abenteuer, sondern das…

Channel Opportunity-Management: Wie Sie die Zügel bei Vertriebspartnern straff halten

Warum setzen so viele Unternehmen auf den indirekten Vertrieb? Bei diesem Geschäftsmodell ist…

Binge Watching im Büro: Jeder Dritte schaut während der Arbeit Netflix-Serien

Wenn mal wieder Langweile im Büro herrscht, schafft Netflix offenbar für viele Angestellte…

Werbeanzeige

Werbeanzeige