Suche

Werbeanzeige

Werbeflaute trifft Medien hart

Die Flaute im Werbegeschäft hat in diesem Jahr zu bisher 7.000 Entlassungen bei Medien in Großbritannien geführt. Dies hat die britische Zeitung The Guardian berichtet. Zeitungen, Magazine, Fernsehen und Hörfunk seien gleichermaßen betroffen.

Werbeanzeige

So hat Trinity Mirror , größter Zeitungsverleger auf der Insel, vor knapp zwei Wochen bekannt gegeben, 800 Mitarbeiter entlassen zu müssen. Der Satellitensender BskyB will rund 300, TV-Konzern Granada 180 Stellen kürzen.

Bei Reuters und Emap, dem zweitgrößten UK-Magazinverlag, stünden ebenfalls Entlassungen bevor, so The Guardian. Emap gibt über 80 Publikumszeitschriften im Vereinigten Königreich heraus, wie das auch in Deutschland publizierte Männer-Magazin „FHM“.

Auch die RTL Group muss besonders in Großbritannien Einbußen hinnehmen. Europas größtes TV-Unternehmen erwartet im ersten Halbjahr ein bis zu 15 Prozent geringeres EBITA. „Grund für den Rückgang sind die schlechten Werbe-Wachstumsraten auf den europäischen Märkten des Unternehmens“, sagte CEO Didier Bellens. Der britische Tochter-Sender Channel 5 weise im Jahresvergleich ein Minus von 9,6 Prozent auf. Hier zeigten sich die Anzeichen für eine schwächere Entwicklung des Werbemarktes früher als in den meisten anderen Ländern, so Bellens.

media.guardian.co.uk
www.granadamedia.com
www.trinity.plc.uk
www.sky.com
www.rtlgroup.com

Digital

Debatte um Digital-Dominanz: Sollten Amazon, Google und Facebook aufgespalten werden?

Es ist ohne jede Frage die Dekade der digitalen Champions: Die Internet-Platzhirsche Google, Amazon und Facebook beherrschen zusammen mit den beiden Tech-Pionieren Apple und Microsoft die Börsen- und Wirtschaftswelt seit Jahren. Doch die Machtkonzentration führt inzwischen zu Problemen für Wirtschaft und Gesellschaft. Marketing-Professor Scott Galloway eröffnet daher die Debatte über eine Aufspaltung der De-facto-Monopolisten.  mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Die Lufthansa verspottet den FC Bayern auf Twitter, nachdem der deutsche Rekordmeister künftig für Qatar Airways wirbt

Adidas, die Allianz, Audi, die Deutsche Telekom, Lufthansa, Siemens, SAP: Die Werbepartner des…

Editorial zur Jubiläumsausgabe der absatzwirtschaft 03/2018: Halten Sie durch!

Sich nicht ablenken zu lassen und eine Sache erfolgreich zu Ende zu führen,…

Von Philips über die FDP bis hin zur Elbphilharmonie: Das sind die Finalisten des Marken-Award 2018

Die Jury des Marken-Awards 2018 kam zusammen, um die Bewerber zu begutachten und…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige