Suche

Werbeanzeige

Werbeausgaben fallen um Minus 0,6 Prozent

Der Bruttowerbeaufwand im April ist erneut geringer ausgefallen als im Monat des Vorjahres. Mit insgesamt 1,57 Mrd. Euro wurde in Deutschland im vergangenen Monat um 0,6 Prozent weniger ausgegeben als im Vergleichszeitraum des Vorjahres.

Werbeanzeige

Laut aktueller Werbetrend-Erhebung des Marktforschers Nielsen Media Research konnte das Fernsehen nach wie vor mit 43,3 Prozent den größten Teil vom gesamten Werbekuchen lukrieren (728,4 Mio. Euro), musste sich aber dennoch mit einem Minus von einem Prozent abfinden.

Bei den klassischen Medien sind neben dem Plakat mit einem Plus von 11,1 Prozent lediglich die Tageszeitungen auf Wachstumskurs. Sie können sich im April über ein Plus von immerhin 7,2 Prozent freuen, was den Zeitungen insgesamt 341,1 Mio. Euro einbringt. Alle anderen klassischen Medien verlieren im April: Publikumszeitschriften minus 7,6 Prozent, Radio minus 3,5 Prozent und Fachzeitschriften minus fünf Prozent. Die Bruttoausgaben für Werbung in Online-Medien stiegen hingegen im April erneut um 26,3 Prozent an.

Die Big-Spender bei den Werbeausgaben waren neben den Massenmedien selbst der Auto-Markt und Handels-Organisationen. Allerdings hat die Automobilindustrie ihre Werbeinvestitionen im April um 1,5 Prozent reduziert, während Handelsunternehmen ihre Ausgaben um 14,7 Prozent erhöht haben. Am meisten hat Procter & Gamble mit knapp 37 Mio. Euro ausgegeben, gefolgt von Lidl mit Werbeinvestitionen in der Höhe von 22 Mio. Euro. (pte.at)

www.nielsen-media.de

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

99 Dinge, über die Sie tweeten könnten – wenn Sie nicht gerade über sich selbst berichten

Haben Sie Probleme für Twitter passenden Content zu kreieren? Brauchen Sie Hilfe bei…

Warum innovative Startup-Ideen und Gadgets vor allem für ältere Menschen lebensnotwendig sind

Damit Ältere länger selbstbestimmt leben können, nutzen immer mehr Menschen über 65 Jahre…

Regie, Kamera, Schnitt, Sound, Visual Effects und International: „Die Klappe 2018“ ist zum 38. Mal ausgeschrieben

"Die Klappe" bildet alle Disziplinen der Bewegtbildkommunikation ab und wird als einziger rein deutschsprachiger…

Werbeanzeige

Werbeanzeige