Suche

Werbeanzeige

Wer bekommt die Trophäe? Die Top 5-Kandidaten für den Deutschen Marketing Preis 2017 stehen fest

Die 30-köpfige Jury hat mittels eines Online-Votings entschieden: Check24, Edeka, Hornbach, Rügenwalder Mühle und Thermomix haben sich als Top 5-Kandidaten für den Deutschen Marketing Preis 2017 qualifiziert. Im Juni werden die Jury-Mitglieder aus Wirtschaft, Wissenschaft, Agenturen und Medien im Rahmen der Jury-Sitzung über die Vergabe des Preises entscheiden.

Werbeanzeige

Der Deutsche Marketing Preis ist seit 1973 die Premium-Auszeichnung für eine Spitzenleistung im deutschen Marketing, die branchenübergreifend Relevanz besitzt. Entscheidend für die Preisvergabe ist, dass ein integriertes Marketing-Konzept und der Einsatz der Techniken und Instrumente des Marketings den wirtschaftlichen Erfolg des Unternehmens begründet haben. Bewertet wird die Gesamt-Marketingleistung über alle Kundeninteraktionskanäle und Funktionen hinweg. Von Offline, über Digital, Kommunikation, Vertrieb, Produkt oder auch in der Preisgestaltung – die Marketingleistung kann national, international oder global angelegt sein, muss jedoch einen Bezug zum Standort Deutschland haben.

Maximale Transparenz im Bewertungsprozess

Das Bewerbungsverfahren ist darauf ausgelegt, maximale Transparenz sowohl in Bezug auf den Ablauf als auch die für die Bewertung herangezogenen Kriterien zu gewährleisten. In sieben Phasen haben die Bewerber die Möglichkeit, die Jury von der beispielhaften Marketingleistung zu überzeugen: Auf die freie Bewerbung und die Nominierung für die Long-List folgen die Vorqualifizierung mittels eines standardisierten Fragebogens sowie die Online-Bewertung der Jury, auf deren Basis die Top 5-Kandidaten ermittelt werden. Danach präsentieren die Finalisten auf der Jury-Sitzung ihren Case.

Die Liste der bisherigen Preisträger liest sich wie das „Who-is-Who“ der deutschen Wirtschaft, darunter Motel One, Immobilienscout24, Lindt oder Zalando. Im Letzten Jahr konnte sich das 2007 gestartete Start-up-Unternehmen mymuesli die Trophäe sichern. Der Preis wird am 23. November auf der Abendveranstaltung zum 44. Deutschen Marketing Preis in Frankfurt verliehen.

Die Finalisten für den Deutschen Marketing Preis 2017

Check24

Unter dem Motto „Hier check ich alles“ bietet Check24 seinen Kunden Versicherungs-, Energie-, Finanz-, Telekommunikations-, Reise- und Konsumgüter-Vergleiche. Die Benutzerfreundlichkeit der Website – Kundenfeedback wird oft bereits am gleichen Tag umgesetzt – sowie der Ausbau der Produktbreite zählen folgerichtig zu den Hauptzielen des erst 1999 gegründeten Unternehmens, das vom Start-up zu Deutschlands größtem Vergleichsportal mit den meisten Auszeichnungen wurde. In der Kommunikation rückte die Sparfreude in den Fokus, denn Check24-Kunden erhalten für alle Produkte konsequente Transparenz durch einen kostenlosen Vergleich und sparen mit einem günstigeren Anbieter oft einige hundert Euro. Durch aufmerksamkeitsstarke Kommunikation, wie beispielsweise der „Everybody-Dance-Now“-Kampagne, wurde Check24 schnell von einer Website zu einer bekannten Marke. Mittlerweile gut 1.000 Mitarbeiter gruppenweit, 10 Standorte und über 15 Millionen Kunden belegen das.

Edeka

Ausgerichtet an der Mission „Wir lieben Lebensmittel“ realisiert Edeka als über 100-jährige Marke seit über 10 Jahren unterhaltsame und wirkungsvolle Kommunikation, die von 300.000 Händlern und Mitarbeitern täglich gelebt wird. Die Edeka-Eigenmarkenprodukte stehen für Qualität sowie Vielfalt und bieten eine klare Differenzierung. Nachhaltigkeit ist Teil der Markenidentität und wird in Zusammenarbeit mit dem WWF konsequent weiterentwickelt. Die Liebe zu Lebensmitteln kommuniziert Edeka im Rahmen von 360°-Kampagnen mit hochwertigem Content sowohl Off- als auch Online. Dieses führt zu einer seit Jahren nachweislich hoher Werbeerinnerung und -effizienz sowie erfolgreichem Marktwachstum bei hoher Kundenzufriedenheit.

Hornbach

Mit einer auf nachhaltiges Wachstum ausgelegten und auf einem klaren Wertefundament basierenden Strategie arbeiten mittlerweile über 17.000 Mitarbeiter in dem Unternehmen, das in über 150 Märkten in neun Ländern erfolgreich ist. Im Mittelpunkt steht dabei immer der Projekt-Gedanke.

Durch konsequente Differenzierung arbeitet die Marketingstrategie mit Klasse und Herzblut gegen den massiven Wettbewerbsdruck an. Kampagnen, die Haltung zeigen und für Gesprächsstoff sorgen, sprechen den Heimwerker durch das gemeinsame emotionale Band intensiver an und schaffen eine langfristige Partnerschaft. Das sorgt für Höhepunkte in den Interaktionsraten im Social Web und preisgekrönte Content-Marketing-Kampagnen.

Rügenwalder Mühle

Immer mehr Menschen reduzieren seit Jahren ihren Fleisch- und Wurstkonsum aus gesundheitlichen, ethischen oder ökologischen Gründen. Für die Rügenwalder Mühle als führendem Markenhersteller von Wurstprodukten stellte sich die Frage: Was tun, wenn der eigene Markt jedes Jahr kleiner wird? Man entschied sich, in die Offensive zu gehen und in den stetig wachsenden Markt für vegetarische Wurst- und Fleischalternativen einzutreten. So wurden Veggie-Produkte als Zwillinge der fleischhaltigen Originale positioniert und eine vegetarische Offensive auf breiter Front durchgeführt. Ein Jahr nach Einführung der ersten Veggie-Produkte übertreffen die Ergebnisse bereits die kühnsten initialen Erwartungen. Damit gelangen eine Neuerfindung des eigenen Geschäftsmodells und eine Revolution im Lebensmittelsektor.

Thermomix

Der Thermomix aus dem Hause Vorwerk ist das Original unter den multifunktionalen Küchenmaschinen mit Kochfunktion. Seit 1984 erobert er nach und nach Küchen auf der ganzen Welt, ausschließlich über den Direktvertrieb und mehr als 15.000 Repräsentantinnen alleine in Deutschland. Neue Lieblingsrezepte mit Guided-Cooking-Funktion liefert das Rezept-Portal Cookidoo: ob vegetarisch, ayurvedisch oder clean eating – hier wird jeder fündig! Täglich vernetzen sich Fans von Thermomix Online und Offline und bilden eine dynamische Community. Kampagnen wie „Cookidoo & You“ zeigen die Vielfalt der Thermomix Rezepte auf während die Aktion „Thermomix it yourself“ Kunden und Repräsentantinnen zur Kreation eigener Rezepte animiert. Sämtliche Marketing-Maßnahmen zielen darauf ab, dass Kunden den Thermomix regelmäßig begeistert nutzen und so viele Erfolgs-(Koch-) Erlebnisse erfahren. Der Thermomix hat das Thema Kochen neu definiert, und selbst ausgeprägte Kochmuffel werden so zu begeisterten Hobbyköchen.

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Hersteller des Staubsaugerroboters Roomba will Nutzerdaten an Amazon, Apple oder Google verkaufen

Der Staubsaugerroboter Roomba sammelt die Daten seiner Umgebung, um Raumpläne zu erstellen und…

Making Siri cool again: Apple spendiert Sprachassistentin einen aufwändigen Kurzfilm mit „The Rock“

Apple mobilisiert wieder einmal geballte Superstar-Power, um für ein Produkt zu werben. Gleich…

„Ich werde langsam sehr ungeduldig“: EU-Kommissarin droht erneut mit Klage gegen Facebook & Co

EU-Kommissarin Vera Jourova verschärft ihre Mahnungen an US-Internetkonzerne wie Facebook, Twitter und Google…

Werbeanzeige

Werbeanzeige