Suche

Anzeige

Wenn Worte weh tun: Zum Welt-Aids-Tag machen vier Motive auf die verbale Gewalt aufmerksam

"Sprachgewalt" steht auf den Motiven der neuen Kampagne, mit der die AIDS-Hilfe Frankfurt zum Welt-Aids-Tag auftritt. Die Poster zeigen eindrucksvoll, wie Worte zu Waffen werden können. Kreiert wurde das ganze pro bono von der Agentur McCann Worldgroup.

Anzeige

Weltweit leben etwa 36,7 Millionen Menschen mit HIV. Rund 1,8 Millionen kamen 2016 dazu. Noch lange haben nicht alle Zugang zu den lebensnotwendigen Medikamenten. 2017 findet der Welt-AIDS-Tag zum 29. Mal statt. Seit 1988 wird er jährlich am 1. Dezember begangen. Mit zahlreichen spannenden Aktionen erinnern Regierungen, Organisationen und Vereine weltweit an diesem Tag an HIV und Aids, und rufen dazu auf, aktiv zu werden und Solidarität mit den von HIV betroffenen Menschen zu zeigen. Auch die Kampagne der Aids Hilfe Frankfurt zeigt eindringlich, was die wahren Probleme der Betroffenen sind: Worte.

Mit Worten Unheil anrichten

Die Poster-Serie der Agentur McCann Worldgroup in Frankfurt, die pro bono für die Organisation wirbt, zeigt, wie Worte zu Pistolen oder Messern werden. Schon seit 1996 arbeiten die Agenturen der McCann Worldgroup mit der AIDS-Hilfe Frankfurt zusammen. Die Motive kommen von Thomas Auerswald, Creative Director von McCann, und Sandra Schaus, Art Directorin von MRM//McCann. Sinn und Zweck der Kampagne ist die Bewerbung der deutschlandweit größten Veranstaltung zum Welt-AIDS-Tag in Frankfurt. Thema: der Umgang mit der Lesben-, Schwulen-, Bi- und Trans-Community sowie mit HIV- und AIDS-Lebenden.

Digital

WeChat-Mutter Tencent spürt Chinas Wachstumskrise – und streicht Marketing-Budget zusammen

Jede Serie geht einmal zu Ende – auch die von Chinas Vorzeige-Internetkonzern Tencent. Die WeChat-Mutter musste gestern bei Vorlage ihrer Geschäftsbilanz für das abgelaufene Quartal den größten Gewinneinbruch in 15 Jahren eingestehen. Das nach Alibaba zweitwertvollste Unternehmen des asiatischen Riesenreichs leidet unter den Restriktionen der Regierung gegen Spielsucht. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Pro & Contra: Diskutiert doch mal … Werbung mit Influencern

In unserer neuen Rubrik „Diskutiert doch mal“, die jeden Monat in unserem Magazon…

Urteil gegen Influencerin Pamela Reif: „Geschäftsmodell basiert darauf, privat und geschäftlich zu vermischen“

Die Instagram-Influencerin Pamela Reif hat vor dem Landgericht Karlsruhe einen Prozess wegen Schleichwerbung…

Digitale Kreation und die Zukunft der Agenturen: „Wer nicht weiß, was richtig ist, kann nichts falsch machen“

Am 11. April werden in Berlin zum fünften Mal die Deutschen Digital Awards…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige