Suche

Werbeanzeige

Weniger Speicher nach iOS8-Update: Kunden klagen gegen Apple

Tim Cook bei der Präsentation des neuen iOS 8-Betriebssystems. Foto: dpa

Apple sieht sich wegen der Produktangaben zum Speicherplatz seines iPhones mit einer Klage konfrontiert. Käufern stünden nicht die beworbenen 16 Gigabyte zur Verfügung, so die Kritik. Nach dem Update auf iOS 8 beansprucht das Betriebssystem fast ein Viertel des intenen Speichers.

Werbeanzeige

Die Werbung für die 16-Gigabyte-Geräte sei irreführend, bemängeln die Kläger. Kunden seien sich beim Kauf der Geräte nicht darüber im Klaren, dass die notwendige Software bereits 23,1 Prozent des internen Speichers besetze. Die Kläger – laut der US-Site Siliconbeat zwei US-Kunden – hoffen darauf, weitere unzufriedene Kunden hinter sich versammeln zu können. Eigenen Angaben zufolge soll das neue Betriebssystem bereits auf 64 Prozent der kompatiblen Apple-Geräte installiert sein. Das Unternehmen feiert auf der eigenen Website den „größten iOS Release aller Zeiten“. 

Darüber hinaus kritisieren die Kläger, der Konzern nutze die Speicherknappheit letztlich, um auf kostenpflichtige Erweiterungsmöglichkeiten wie der iCloud-Lösung, hinzuweisen.

Gericht wies Speicherklage bereits 2012 ab

Eine Sammelklage könnte für Apple zwar unangenehm werden, die Aussichten auf Erfolg der Kläger scheinen jedoch gering. Hersteller sehen sich öfter mit Klagen zu Produktangaben konfrontiert. Laut Siliconbeat reichten Kunden 2012 schon mal Beschwerde wegen falscher Angaben zur Speicherkapazitäten ein. Damals ging es um den iPod, die Klage wurde jedoch zurückgewiesen.

Kommunikation

Buhmann Lindner? Warum das mediale Blame-Game nach dem Jamaika-Aus für CDU/CSU und Grüne nach hinten losgehen kann

Christian Lindner hat mit dem Abbruch der Jamaika-Sondierungen vor allem Angela Merkel und der CDU Riesenprobleme eingebrockt. Die FDP ist damit kommunikativ in die Offensive gegangen, die anderen Parteien haben erkennbar Mühe zu reagieren und flüchten sich in ein mediales Blame-Game, wer die Schuld trägt am Scheitern. Das ist mindestens ebenso riskant, wie der Rückzieher der FDP. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Channel Opportunity-Management: Wie Sie die Zügel bei Vertriebspartnern straff halten

Warum setzen so viele Unternehmen auf den indirekten Vertrieb? Bei diesem Geschäftsmodell ist…

Binge Watching im Büro: Jeder Dritte schaut während der Arbeit Netflix-Serien

Wenn mal wieder Langweile im Büro herrscht, schafft Netflix offenbar für viele Angestellte…

Die Magie starker Marken: Warum Unternehmen sich für den Marken-Award bewerben sollten

Wie lenken CMOs erfolgreiche Marken? Wie meistern traditionsreiche Marken die Digitalisierung? Beim Marken-Award…

Werbeanzeige

Werbeanzeige