Suche

Werbeanzeige

Welt in Zahlen: Wo Google und Facebook ihre Mitarbeiter herholen

Wer ist größer, stärker, besser?

Welche Art von Arbeitserfahrung braucht man eigentlich, um bei Google oder Facebook zu landen? Wir haben das Karrierenetzwerk Xing durchforstet und geschaut, wo Mitarbeiter der Internetriesen vorher gearbeitet haben.

Werbeanzeige

Internetkonzerne suchen vor allem Teich-Nerds, richtig? Jein. Tatsächlich arbeiteten die meisten Mitarbeiter von Facebook zuvor im Adtech-, Data- oder Analytics-Firmen (19 Prozent). Bei Google aber machten diese Mitarbeiter nur etwa 10 Prozent aus, etwas mehr kamen von Agenturen zum Suchmaschinenriesen (15,4 Prozent). Bei Facebook machen diese immerhin 16 Prozent aus. Beliebt scheinen außerdem Arbeitnehmer aus dem Consultingbereich zu sein, die bei Google fast 13 Prozent ausmachen.

022_mk_wiz_S86-87.indd

Zur Vergrößerung klicken Sie auf die Grafik

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Werber Gerald Hensel: „Marken müssen ein politisches Selbstverständnis entwickeln“

Wie politisch müssen Marken sein? Mit #KeinGeldfürRechts führte der Werber und Politologe Gerald…

Recht auf Eigenreparatur: Technologieriesen wehren sich gegen Einführung des „Fair Repair Act“

Nutzer wollen selbst entscheiden bei wem sie ihre Smartphones reparieren lassen. Nicht nur…

Ford in der Krise: „Möbelexperte“ James Hackett wird neuer Chef?

Ford-Chef Mark Fields verlässt den zweitgrößten amerikanischen Autobauer. Nachfolger wird James Hackett, Leiter…

Werbeanzeige

Werbeanzeige