Suche

Anzeige

Welt in Zahlen: Wo Google und Facebook ihre Mitarbeiter herholen

Wer ist größer, stärker, besser?

Welche Art von Arbeitserfahrung braucht man eigentlich, um bei Google oder Facebook zu landen? Wir haben das Karrierenetzwerk Xing durchforstet und geschaut, wo Mitarbeiter der Internetriesen vorher gearbeitet haben.

Anzeige

Internetkonzerne suchen vor allem Teich-Nerds, richtig? Jein. Tatsächlich arbeiteten die meisten Mitarbeiter von Facebook zuvor im Adtech-, Data- oder Analytics-Firmen (19 Prozent). Bei Google aber machten diese Mitarbeiter nur etwa 10 Prozent aus, etwas mehr kamen von Agenturen zum Suchmaschinenriesen (15,4 Prozent). Bei Facebook machen diese immerhin 16 Prozent aus. Beliebt scheinen außerdem Arbeitnehmer aus dem Consultingbereich zu sein, die bei Google fast 13 Prozent ausmachen.

022_mk_wiz_S86-87.indd

Zur Vergrößerung klicken Sie auf die Grafik

Kommunikation

Twitter kennt dich genau: Wie Algorithmen aus 144 Metadaten das Leben der Nutzer rekonstruieren

Jeder Tweet übermittelt 144 Metadaten, hat die Studie "You are your Metadata" von Wissenschaftlern aus London herausgefunden. Mit Hilfe der Informationen lassen sich die Leben der Twitter-Nutzer per Algorithmus rekonstruieren, selbst die Verschleierung sei ineffektiv, heißt es. Der teils unbedarfte Umgang der Nutzer mit Daten sei das Hauptproblem, so die Forscher. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Snapshot: Warum das lineare Fernsehen keine Zukunft hat und Netflix & Co auf der Überholspur sind

Die aktuelle Snapshot-Umfrage unter Marketing- und Kommunikationsprofis zeigt, dass Netflix und anderen Streamingdiensten…

Chinas Social-Credit-System: Aus Big Data wird Big Brother

Wer online ökologische Produkte bestellt, ist ein guter Mensch, wer stundenlang Computerspiele zockt,…

Ausruf der „China-Brand-Initiative“: China entdeckt die Macht der Marken

Die Chinesen sind schlau, sehr schlau. Wenn sie ein Problem oder eine Chance…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige