Suche

Anzeige

Welches Online-Gütesiegel hat Ihr Vertrauen?

Gütesiegel haben beim Kunden immer noch eine hohe Bedeutung

Gütesiegel haben einen direkten Einfluss auf den Kaufabschluss in einem Onlineshop. Doch welche Gütesiegel kennen die Kunden wirklich? Und welchen vertrauen sie? Antworten gibt die repräsentative Befragung „Shopsiegel-Monitor 2015: Gütesiegel in deutschen Onlineshops – Bekanntheit, Vertrauen und Benchmarking“ der Münchener E-Commerce- und Cross-Channel-Beratung elaboratum

Anzeige

Der Onlinehandel boomt weiterhin und immer mehr stationäre Händler sowie E-Commerce-Startups setzen zunehmend auf das Onlinegeschäft. Die Anbietervielfalt kann die Konsumenten jedoch überfordern, dabei ist ein geschärfter Blick auf die Seriosität des Shops wichtig. „Insbesondere bei weniger bekannten Marken oder bei Shops, mit denen Kunden noch keine eigenen Erfahrungen gesammelt haben, wird diese Bewertung maßgeblich auf Basis vorhandener vertrauensbildender Maßnahmen wie Gütesiegeln gefällt“, erklärt Martin Rothhaar, Managing Partner bei elaboratum. Da jedoch auch die Anzahl unterschiedlicher Gütesiegel und Anbieter ständig steigt, fällt es Kunden wie Händlern schwer, sich zurechtzufinden.

Hohe Bedeutung von Gütesiegeln

Bildschirmfoto 2015-11-23 um 10.43.39

Die Studie zeigt, dass Gütesiegel im gesamten Kaufprozess von hoher Bedeutung für die Kunden sind – bei der Suche, der Produktinformation sowie beim Vergleich und der Bewertung. Am wichtigsten sind Gütesiegel aber vor allem beim Kaufabschluss. Ein Großteil der Kunden (42%) sucht gezielt nach ihnen. 63% empfinden beim Kauf mit Gütesiegeln mehr Sicherheit und zwei Drittel der Kunden fühlen sich durch zusätzliche Kundenbewertungen gestärkt. Die deutschen Onlineshopper kennen im Schnitt 4,5 Gütesiegel und bei einem Viertel von ihnen  erhöht sich die Kaufwahrscheinlichkeit deutlich in einem Onlineshop mit Gütesiegel.

Klare Spitzengruppe der Gütesiegel

Bildschirmfoto 2015-11-23 um 10.44.13

Die deutsche Gütesiegel-Landschaft teilt sich in einige wenige sehr bekannte Gütesiegel und andere, die nicht über eine Nischenrelevanz hinaus kommen. Die klare Spitzengruppe bilden s@fer shopping, Service Tested und Trusted Shops, wobei letztgenanntes das einzige Gütesiegel ist, so Rothhaar, „das es schafft, ohne eine bereits etablierte Marke im Hintergrund außerhalb des E-Commerce eine führende Position zu erzielen“. Die Ergebnisse des Shopsiegel-Monitors zeigen, dass die Verwendung von mehreren Gütesiegeln das Vertrauen in den Onlineshop steigert. Der Vertrauenszuwachs für jedes weitere Gütesiegel nimmt allerdings ab. Außerdem besteht ein enger Zusammenhang zwischen Bekanntheit, Vertrauenswürdigkeit und Kaufwahrscheinlichkeit der Gütesiegel.

Bildschirmfoto 2015-11-23 um 10.43.57


Weitere Informationen und kostenlose Bestellmöglichkeit der Studie unter www.shopsiegel-monitor.de

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Lernt von den Bauern – gründet eine digitale Genossenschaft

Erfolgreich in der Vergangenheit, unsicher für die Zukunft: Viele Unternehmen hadern auch im…

Produkte für „ihn“ und „sie“? Marken definieren Gender, Eigentum und Einkaufserlebnis neu

Die Normen, die bis dato die typische Funktionsweise von Marken bestimmt haben, kommen…

Die Facetten des Dialogmarketings – gesucht und überflüssig?

Dialogmarketer waren jahrzehntelang die Könige der zielgruppengerechten Kundenansprache. Dann kam die Digitalisierung und…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige