Suche

Anzeige

Weblink 2000 für wirkliches CRM

Applix wartete auf der Messe "Systems 2000" nicht nur mit der neuen iCRM Suite Applix iEnterprise Version 8 auf, sondern stellte auch Weblink 2000 vor. Damit wird eine einheitliche Anwender-Oberfläche für Intranet-, Internet- und Extranet-orientiertes Arbeiten geschaffen.

Anzeige

Schnell und einfach wird die Arbeit mit der neuen Webkomponente Weblink 2000 – das verspricht zumindest Applix. Geringer Aufwand bei der Erstellung neuer, im Internet nutzbarer CRM-Applikationen und eine direkte Einbindung in die Website des Kunden mit Anpassung an die Corporate Identity sind die größten Vorteile von Weblink 2000. Extreme Skalierbarkeit und direkte Nutzung von bekannten CRM-Techniken aufgrund der neuen Applix iEnterprise 8 machen die Software zu einem Tool für alle Firmen, die an wirklichem CRM im Web interessiert sind und Communities und eCommerce betreiben wollen. Weblink 2000 wird die Vorgängerversion bis Ende des Jahres ablösen.

Infos unter www.applix.de

Kommunikation

Nach Zuckerbergs Holocaust-Fauxpas: Facebook beseitigt Fehlinformationen, die zu Gewalt führen

Facebook wird bereits mit mehr als 600 Milliarden Dollar bewertet, doch Konzernchef Mark Zuckerberg befindet sich seit Monaten trotzdem in Büßerpose. Nun folgte der nächste Fauxpas des 34-Jährigen, während eines Podcast-Interviews mit der Techreporterin Kara Swisher. So wolle Zuckerberg Holocaust-Leugnungen auf Facebook nicht löschen. Ein paar Stunden später versuchte das Unternehmen, den Schaden zu minimieren. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Nach Zuckerbergs Holocaust-Fauxpas: Facebook beseitigt Fehlinformationen, die zu Gewalt führen

Facebook wird bereits mit mehr als 600 Milliarden Dollar bewertet, doch Konzernchef Mark…

Wie das Start-up About You zum ersten „Unicorn“ aus Hamburg wurde, und was solch ein Einhorn auszeichnet

Im Zuge einer Kapitalerhöhung wurde das Bekleidungs-Start-up About You mit mehr als einer…

Wie BMW auf den Handelsstreit reagiert und neue Wege findet: „China ist mittlerweile der Nabel der Autowelt“

Kann Shenyang in China dem amerikanischen Spartanburg den Rang ablaufen? BMW investiert zumindest…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige