Suche

Anzeige

Webalytics visiert Verbesserung werblicher Kampagnen an

Webalytics will als nach eigenen Angaben führender deutscher Google Analytics Authorized Consultant (GAAC) mit erweitertem Know-how für „Google Ad Words“ die professionelle Unternehmenswerbung im Internet optimieren. Da das Ad-Words-Programm in Sachen Einrichtung und Verwaltung keineswegs einfacher geworden sei, sollen Kunden neben strategischen Vorteilen beim Design ihrer Werbung mit Google Ad Words auch bei der Initialisierung ihrer geplanten Kampagnen von der Erfahrung der Ad-Words-Professionals profitieren.

Anzeige

„Als Google Ad-Words Qualified Company bieten wir für die Optimierung von Websites alle Services aus einer Hand“, kommentiert Holger Tempel, Geschäftsführer von Webalytics und Experte für das Google-Online-Marketing. Zwar sei das Prozedere vielen im Ansatz bekannt, doch komme der Erfolg nicht von selbst. Die Schaltung der Ad-Words-Anzeigen sei kostenlos, selbst eine Mindestgebühr falle nicht an. Gezahlt werde erst, wenn ein Nutzer die Ad-Words-Anzeige anklickt und die Website besucht. Die Dienstleitung soll neben der individuellen Erarbeitung der besten Ad-Words-Strategie eine Benchmark-Analyse für den Bereich Suchmaschinenwerbung, die Anzeigenerstellung in Textform sowie deren Implementierung als grafische Anzeige umfassen. Begleitende Tests der Anzeigengruppe würden der Ermittlung der besten Anzeigenperformanz dienen, wobei eine ständige Überwachung und laufende Optimierung der Kampagnen erfolge. Um über den Erfolg der laufenden Kampagne zu berichten, werde eine monatliche Übersicht per E-Mail versandt. Beispielsweise würden Conversiontracking oder Google Analytics beim Controlling helfen.

Demgegenüber würden ungenau eingerichtete Ad-Words-Kampagnen Geld kosten und keineswegs die erhofften Neukunden bringen. Daher optimiere Webalytics Google Ad Words so, dass Unternehmen mit ihrem finanziellen Einsatz die maximale Leistung herausholen. Dazu würden Fachleute für Kunden Konten in Google Adwords, Google Analytics und Google Local anlegen. Nach intensiver Beratung erarbeiteten sie anhand der Unternehmensziele eine individuelle Ad-Words-Strategie. Aus der entwickelten Kampagnenstruktur werde eine Gliederung in Anzeigengruppen abgeleitet, wobei erst eine umfassende Begriffsraumanalyse und sowie Datenbankrecherchen zur Keyword-Ermittlung führen sollen.

www.webalytics.de

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Nielsen-Report zum Werbejahr 2018: TV-Werbemarkt erstmals seit 2009 im Minus

Wie sieht die Bilanz des deutschen Werbemarkts im Jahr 2018 aus? Er stagniert…

Vorbild Landwirte: Was sich die Digitalbranche von der Agrarwirtschaft abschauen kann

Erfolgreich in der Vergangenheit, unsicher für die Zukunft: Viele Unternehmen hadern auch im…

Produkte für „ihn“ und „sie“? Marken definieren Gender, Eigentum und Einkaufserlebnis neu

Die Normen, die bis dato die typische Funktionsweise von Marken bestimmt haben, kommen…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige