Suche

Werbeanzeige

Was leisten Agenturen für ihr Geld?

Was darf eine Kommunikationsleistung kosten? Worauf müssen Auftraggeber achten? Aktuell dazu ist als Leitfaden die Studie "Das kostet Kommunikation!" erschienen.

Werbeanzeige

„Kosten für Kommunikation“ bleiben nach wie vor ein heißes Eisen. Denn die Einschätzung der Leistung der Agenturarbeit fällt immer wieder schwer und ist oftmals Streitpunkt zwischen Werbetreibenden und Agentur.

Wie soll beispielsweise die Kernleistung der Agentur im geistig-kreativen Bereich bewertet werden? Kann die berühmte „gute Idee“ in Stundensätzen abgerechnet werden? Wie werden Erfolge honoriert?
Die Studie will sowohl Agenturen als auch Werbetreibenden eine Orientierungshilfe geben, wenn es darum geht, Agenturleistungen zu honorieren und die Zusammenarbeit zwischen Anbietern und Nachfragern von Kommunikationsleistung möglichst störungsfrei zu gestalten.

Die Studie besteht insgesamt aus drei Teilen:

Teil I:
Rechtsfragen im Verhältnis Agentur – Kunde
Die alltäglichen Probleme und Rechtsfragen im Verhältnis Agentur-Kunde hat Dr. Peter Schotthöfer auf Basis seiner anwaltlichen Erfahrungen zusammengefasst und speziell für Nichtjuristen aufbereitet. Geliefert werden nützliche Informationen im Umgang mit Agenturverträgen, Urheberrecht, Präsentationen und vieles mehr.

Teil II:
Agenturhonorierung – Grundlagen, Systeme und Entwicklungen
Peter Skroch stellt in seinem Beitrag verschiedene Vergütungssysteme für Agenturleistung vor, zeigt Kalkulationsmodelle für Agenturen und berichtet über aktuelle Trends bei der Agenturhonorierung.

Teil III:
80 Projekte aus unterschiedlichen Kommunikationsdisziplinen
Passend dazu zeigen 80 Projekte aus unterschiedlichen Kommunikationsdisziplinen, wie die Agenturleistung vergütet wurde. Sabine Anne Lück befragte Agenturen zu ihren Projekten und recherchierte in einem Zeitraum von mehr als 3 Monaten. Die Ergebnisse zeigen die Aufgabenstellung der Kunden, die Durchführung auf Agenturseite, den zeitlichen Ablauf und die Honorierung.

Die Untersuchung wurde mit Unterstützung der absatzwirtschaft – Zeitschrift für Marketing und dem Kommunikationsverband.de durchgeführt.

Bestellmöglichkeiten:
Hier für
99,– € (inkl. MwSt. + Versandkosten)
Hier für 79,– € (inkl. MwSt. + Versandkosten)
für Abonnenten der absatzwirtschaft und Mitglieder des Kommunikationsverband.de
oder unter E-Mail: shop@vhb.de und Fax 02 11/8 87-17 70.

Digital

Debatte um Digital-Dominanz: Sollten Amazon, Google und Facebook aufgespalten werden?

Es ist ohne jede Frage die Dekade der digitalen Champions: Die Internet-Platzhirsche Google, Amazon und Facebook beherrschen zusammen mit den beiden Tech-Pionieren Apple und Microsoft die Börsen- und Wirtschaftswelt seit Jahren. Doch die Machtkonzentration führt inzwischen zu Problemen für Wirtschaft und Gesellschaft. Marketing-Professor Scott Galloway eröffnet daher die Debatte über eine Aufspaltung der De-facto-Monopolisten.  mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Die Lufthansa verspottet den FC Bayern auf Twitter, nachdem der deutsche Rekordmeister künftig für Qatar Airways wirbt

Adidas, die Allianz, Audi, die Deutsche Telekom, Lufthansa, Siemens, SAP: Die Werbepartner des…

Editorial zur Jubiläumsausgabe der absatzwirtschaft 03/2018: Halten Sie durch!

Sich nicht ablenken zu lassen und eine Sache erfolgreich zu Ende zu führen,…

Von Philips über die FDP bis hin zur Elbphilharmonie: Das sind die Finalisten des Marken-Award 2018

Die Jury des Marken-Awards 2018 kam zusammen, um die Bewerber zu begutachten und…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige