Suche

Werbeanzeige

Walt Disney und Alice beginnen mit Video-on-Demand

Der internationale TV-Vertriebsarm für Spielfilme und Fernsehprogramme der Walt Disney Company garantiert in einem mehrjährigen Vertrag mit dem deutschen Telekommunikations-Anbieter HanseNet das Bereitstellen von Spielfilmen. Ab sofort können Kunden das Angebot über „Alice homeTV“ abrufen.

Werbeanzeige

Das teilten Tom Toumazis, Executive Vice President und Managing Director bei Buena Vista International Television EMEA, und Michele Novelli, Marketing Director von HanseNet, mit. Die Vereinbarung unterstreiche
das strategische Interesse der Walt Disney Company, durch Nutzung moderner Technologien zusätzliche Vertriebskanäle für ihre Programminhalte zu erschließen und ihr Angebot für den Konsumenten weiter zu optimieren.

Buena Vista International Television ist der internationaleTV-Vertriebsarm für Spielfilme und Fernsehprogramme der Walt Disney Company. Das Unternehmen vergibt Lizenzen für über 30 000 Stunden Programm an mehr als 1 300 Sendeanstalten in 240 Ländern. BVITV vermarktet die Spielfilm-Rechte von Walt Disney Pictures, Touchstone Pictures und Miramax Films, Fernsehserien, Fernsehfilme und TV-Mehrteiler von Touchstone Television und ABC Daytime sowie Kinderprogramme der Marke Disney, Nachrichtenprogramme von ABC News und die Berichterstattung der jährlichen Oscar-Verleihung.

Alice steht als Marke für die Produkte von HanseNet Telekommunikation. Das Unternehmen betreibt seit 1995 für 684 000 Privat- und Geschäftkunden ein hochmodernes Netz mit Telefondienstleistungen, Fest- und Datenverbindungen sowie Internetdiensten. Seit Anfang 2005 baut HanseNet sein Alice Angebot sukzessive aus. Derzeit ist es in 43 Städten sowie über 50 Regionen erhältlich. Alleiniger Gesellschafter ist Telecom Italia. HanseNet erhielt anfang des Jahres den Marken-Award 2006 in der Kategorie Beste Neue Marke.

www.disney.com
www.hansenet.de

Kommunikation

Die Lufthansa verspottet den FC Bayern auf Twitter, nachdem der deutsche Rekordmeister künftig für Qatar Airways wirbt

Adidas, die Allianz, Audi, die Deutsche Telekom, Lufthansa, Siemens, SAP: Die Werbepartner des FC Bayern lesen sich wie ein Who-is-Who des DAX. Entsprechend war die Überraschung groß, als vor zwei Tagen bekannt wurde, dass die Kranich-Airline nach 14 Jahren als "Platin-Partner" von einem Rivalen aus dem arabischen Raum ersetzt wurde – Qatar Airways. Nachdem die Kölner das Aus zunächst sportlich kommentierten, folgte auf Twitter nun doch der augenzwinkernde Nachtritt. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Die Lufthansa verspottet den FC Bayern auf Twitter, nachdem der deutsche Rekordmeister künftig für Qatar Airways wirbt

Adidas, die Allianz, Audi, die Deutsche Telekom, Lufthansa, Siemens, SAP: Die Werbepartner des…

Editorial zur Jubiläumsausgabe der absatzwirtschaft 03/2018: Halten Sie durch!

Sich nicht ablenken zu lassen und eine Sache erfolgreich zu Ende zu führen,…

Von Philips über die FDP bis hin zur Elbphilharmonie: Das sind die Finalisten des Marken-Award 2018

Die Jury des Marken-Awards 2018 kam zusammen, um die Bewerber zu begutachten und…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige