Werbeanzeige

VW verabschiedet sich von der Tankstelle mit einem Parfüm-Spot

Laut des Schonfeld & Associates-Reports investiert vor allem die Autobranche in Werbung

VW launcht sein neues Benzin-Parfüm Mémoire de Pétrole und will damit noch weitere Geschäftsfelder – neben dem Auto- und Wurst-Markt – erobern. Der Spot ist allerdings mehr ein Werbe-Gag, der für den neuen E-Golf werben soll und für die Abschaffung von Tankstellen.

Werbeanzeige

Folgerichtig riecht der neue VW-Duft irgendwie nach Benzin. Die Neuheit stellten die Wolfsburger in Berlin, auf der Fashion Week vor. Die Berliner Agentur Nerd Communications gestaltete den Werbespot mit. Auf einer Website können Neugierige und Benzin-Fans das Produkt erwerben. Oder an der nächsten Tankstelle. Denn darum geht es eigentlich in dem Spot: um die Abschaffung der Tankstellen und die Anschaffung des neuen E-Golfs. In Zukunft will Volkswagen nämlich vermehrt E-Autos verkaufen.

Und weil Volkswagen nicht nur mit Autos Geld macht, sondern auch richtig viel Currywürste verkauft, 6,3 Millionen genauer gesagt (mehr als Autos; 6,12 Millionen), soll nun auch detr Parfüm-Markt erobert werden.

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Editorial zur absatzwirtschaft 10/2016: Visionen brauchen Egos und Bedürfnisse

Donald Trump ist unbestritten ein Phänomen. In Sachen Eigenvermarktung macht dem US-Präsidentschaftskandidaten keiner etwas…

Studien der Woche: Über AdFrauds, Digitalisierung des Handels und die Generation 50+

Marktforschung und Wirtschaft veröffentlichen täglich neue Studien, die für Unternehmen und Marketer wichtig…

Vernetzte Autos: Telekommunikation und Automobil-Hersteller gründen die „5G Automotive Association“

Audi, BMW, Daimler, Ericsson, Huawei, Nokia, Intel und Qualcomm machen gemeinsame Sachen und…

Werbeanzeige

Werbeanzeige