Suche

Anzeige

Vorzeitige Tests zu Neueinführungen sollen Wettbewerbsvorteile schaffen

Das Online-Newsportal „www.brandnooz.de“ will Endverbrauchern ermöglichen, die neuesten Lebensmittelprodukte vor der Markteinführung kennen zu lernen. Welchen „Nooz“-Faktor noch unbekannte Marken und Produkte haben, würden derzeit bereits mehr als 8700 registrierte Trendsurfer, so genannte „Noozies“, entscheiden.

Anzeige

Unter dem Motto „Taste the News“ sollen Konsumenten probieren und eine Bewertung dazu abgeben können. Diskutiert und kommentiert würden die „Brandnooz des Monats“ in einer aus den „Noozies“ und ungefähr 5500 „Noozletter-Abonnenten“ bestehenden Gemeinschaft („Community“). Nach kostenlosen Geschmackserlebnissen wie „Fanta World Jamaika“ und „Illy Issimo Caffè“ hätten die „Noozies“ als nächstes Gelegenheit, das neue „Bonaqa Fruits“ in den Geschmacksrichtungen „Pfirsich-Maracuja“ und „Zitrone-Passionsfrucht“ zu testen. Davon verlose die im März 2009 von Daniele Fontaniello und Johannes Nielsen gegründete „Brandnooz Media GmbH“ jede Woche fünfhundert Flaschen.

„Frühe Informationen über die tatsächlichen Verwender und ihre Vorlieben sind ein entscheidender Wettbewerbsvorteil und nicht zuletzt für die Medienoptimierung oder Handelsargumentation unbezahlbar“, sagt Fontaniello. Für Hersteller bestünde der Vorteil darin, dass sie Neueinführungen bei „Brandnooz“ verteilen könnten, wodurch sich vor beziehungsweise während des Distributionsaufbaus Probierkontakte generieren ließen. Zudem könnten „Noozies“ als potenzielle Markenbotschafter gewonnen werden. Das Newsportal bringe per Onlinefragebogen in Erfahrung, was „Noozies“ von den neuen Produkten halten. Eine hohe Übereinstimmung mit der Gesamtbevölkerung belege ein Abgleich der „Noozie“-Daten mit solchen der Verbraucheranalyse (VA). Allerdings verfüge „Brandnooz“ über einen signifikant höheren Anteil an Angestellten, Studenten und Nutzern im Alter von 20 bis 29 Jahren. Überproportional vertreten sei zudem der Anteil von Haushalten mit Kindern (56 Prozent gegenüber 31 Prozent bei der VA).

www.brandnooz.de

Kommunikation

Einkaufspsychologie: Wie verlasse ich das Möbelhaus ohne Kerzen?

Man will das eine, kommt aber mit einigen Produkten zusätzlich aus dem Kaufhaus - wer kennt das nicht? Mit klarem Kopf durch die Wohlfühlwelt mancher Möbelhäuser zu kommen, ist gar nicht so einfach. Denn diese arbeiten mit Verführungstricks. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Start-up-Landkarte: Berlin bleibt die Hauptstadt der künstlichen Intelligenz

1,2 Milliarden Euro wurden in Deutschland seit 2009 in deutsche Start-ups investiert, die…

Outdoormarke vs. Wall Street: Patagonia lehnt Kunden der Finanzwelt ab

Die sogenannte „Power Vest” ist zur Uniform der Finanzbranche geworden. Doch einer der…

Einkaufspsychologie: Wie verlasse ich das Möbelhaus ohne Kerzen?

Man will das eine, kommt aber mit einigen Produkten zusätzlich aus dem Kaufhaus -…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige