Suche

Werbeanzeige

Vorstand des Deutschen Marketing-Verbands im Amt bestätigt

Auf der ordentlichen Mitgliederversammlung am 1. Dezember 2012 wurde in Berlin der Vorstand des Deutschen Marketing-Verbands neu gewählt. Die Delegierten der Marketing-Clubs wählten die bisherigen Amtsinhaber Götz Th. Friederich zum Vizepräsidenten und Vorstand Finanzen, Prof. Dr. Bettina Fischer zum Vorstand Wissenschaft und Innovation, Dr. Peter Manshausen zum Vorstand Mitgliederbetreuung und -akquisition und Michael Vagedes zum Vorstand Öffentlichkeitsarbeit für eine weitere Legislaturperiode.

Werbeanzeige

Madeleine Genzsch, Vorstand der Junior Marketing Professionals (JuMPs), wurde bereits im August durch die JuMP-Sprecher gewählt. Sie folgt auf Thomas Szabo, der das Amt seit März 2010 zukunftsgerichtet und erfolgreich ausführte. Damit ist für Kontinuität in der Verbandsführung gesorgt, die Qualität gesichert und die Inhalte der begonnenen Vorstandsarbeit können mit neuem Schwung fortgeführt werden. Götz Th. Friederich dankte Thomas Szabo für seinen herausragenden Einsatz für die Junior Marketing Professionals und auch Horst Müller, Präsident des Marketing-Clubs Dortmund, der die Aufgaben des zweiten Vizepräsidenten satzungsgemäß und interimistisch aus dem Beirat heraus übernommen hatte, für sein großes Engagement in den letzten zwei Monaten sehr herzlich.

Wahl des Präsidenten im Frühjahr 2013

Innerhalb dieses Zeitraums musste das Amt laut Satzung – nach dem bedauerlichen Rücktritt von Karl-Georg Musiol und Gabriele Eick im Herbst dieses Jahres – vorübergehend neu besetzt werden. Im Rahmen der Suche nach einer geeigneten Persönlichkeit für die Position des Präsidenten finden derzeit intensive Gespräche statt. Da auch das Amt des Vorstands für das Verbandsmanagement noch nicht wieder besetzt werden konnte, übernimmt Claus Peter Claudy, Geschäftsführer des Marketing-Clubs Südwestfalen, aus dem Beirat die Aufgaben des Vizepräsidenten interimistisch bis zur Wahl im Frühjahr 2013.

Ziele des Vorstands für die neue Amtsperiode

Für die kommenden zwei Jahre konzentriert sich der Vorstand insbesondere auf eine stärkere Positionierung des DMV als Berufsverband und das Themensetting in der externen und internen Kommunikation, die konzeptionelle Veränderung des Deutschen Marketing-Preises und des Deutschen Marketing-Tags, die Konzeption und Einführung weiterer Mehrwerte für die 66 regionalen Marketing-Clubs, das Vorantreiben der DMV-Community, weiterführende Konzepte zum Wissens- und Know-how-Transfer sowie auf den Aufbau eines nationalen Sponsorings für die Junior Marketing Professionals.

Zalando im Mittelpunkt der festlichen Gala

Robert Gentz, Geschäftsführer und Gründer des E-Commerce-Unternehmens Zalando, sowie Chief Marketing Officer Christian Meermann nahmen die höchste Auszeichnung für herausragende Marketingleistungen im Rahmen einer feierlichen Gala im Berliner Museum für Kommunikation entgegen. Die Wirtschaftssenatorin von Berlin, Cornelia Yzer, sowie Festredner von Vodafone, Jung von Matt und Google gratulierten dem jüngsten Unternehmen in der 39-jährigen Geschichte des Preises.

„Wir freuen uns sehr über den Deutschen Marketing-Preis. Er ehrt unser Unternehmen und unsere Leistung. Mein Kollege David Schneider und ich hätten uns diesen Erfolg vor ein paar Jahren noch nicht träumen lassen. Möglich gemacht hat es ein tolles Team mit sehr hohem Engagement, viel Gefühl für Markenaufbau und trotzdem hohem Effizienz-Denken“, sagte Gentz anlässlich der Preisverleihung in Berlin. Meermann ergänzte: „Es ist quasi der Oscar der Marketing-Szene. Dies haben wir mit starken Partnern und einer ganzheitlichen Marketing-Strategie über alle Zalando-Kanäle hinweg geschafft. Ohne unser fantastisch aufgestelltes internationales Marketing-Team wäre dies jedoch nie möglich gewesen.“

Rasanter Markenaufbau

Als Partner waren Jung von Matt und Google vor Ort vertreten. Dörte Spengler-Ahrens, Geschäftsführerin der Kreation bei Jung von Matt, entwickelte die TV-Spots und den bekannten Zalando-Schrei und schenkte ihrem Kunden vor Ort eine Kopie des berühmtesten und wertvollsten Schreis von Edvard Munch in einer Zalando-Version mit schreiendem Postboten. Als Kooperationspartner erster Stunde gratulierte auch Alastair Bruce, Director Retail, Google Germany GmbH: „Zalando ist ein gutes Beispiel für innovatives, effizientes und datengetriebenes Marketing. Die Geschwindigkeit, mit der die Marke aufgebaut wurde, ist beeindruckend. Der Erfolg liegt nicht zuletzt an der optimalen Verknüpfung aller Marketingkanäle sowie der frühzeitigen Integration von Mobile.“

Kommunikation

Von #umparkenimkopf bis #heimkommen: So haben Hashtags das klassische Marketing revolutioniert

Happy Birthday Hashtag! Die kleine Raute mit der großen Wirkung wird zehn Jahre alt und ist aus unserer heutigen Kommunikation nicht mehr wegzudenken. Aktuell werden weltweit täglich 125 Millionen Hashtags getwittert. Fakten und erfolgreiche Kampagnen rund um den Hashtag mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Der Kult-Bulli kommt zurück: Volkswagen werkelt an einer E-Version

Bald ist es soweit und der originale VW-Transporter, der als Bulli Kult geworden…

Werbedreh statt spontaner Anti-Rassismus-Aktion: Edeka-Laden mit leeren Regalen war Video-Location

Es war der Social-Media-Renner der vergangenen Tage: In der Hamburger Hafencity hat ein…

Vom Wu-Tang Clan bis hin zum kleinen Snapchat-Geist: Wie das Logo, so die Marke

Viele Markenzeichen großer deutscher Firmen haben eine lange Tradition. Gingen früher allerdings die…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige