Werbeanzeige

Advertorial

Vom digitalen Marketing zum Marketing in einer digitalen Welt

Der führende Anbieter von Digital Marketing-Lösungen Adobe Systems präsentiert sich der Marketing-Community auf der Dmexco 2013 am Messestand A011 B014 in der Halle 7. Mehr als 600 Aussteller aus aller Welt, erstmals drei Hallen, zwei Tage Conference-Programm und über 24.000 erwartete Besucher – das sind die Fakten, die die Dmexco zur internationalen Leitmesse der digitalen Industrie machen.

Werbeanzeige

Getreu dem diesjährigen Motto der dmexco „Turning Visions into Reality“ hilft Adobe Top-Marken weltweit aus unterschiedlichen Branchen wie SAP, VW und Fraport mit der Adobe Marketing Cloud dabei, Visionen wahr werden zu lassen. Lange gepflegte Marketing-Mythen wie „Metriken sind der natürliche Feind des Marketings“ oder „Social Media ist wertlos“ sind im Jahr 2013 nicht mehr haltbar: So lässt sich der ROI von Kampagnen heutzutage dezidiert nachweisen, auch der Erfolg von Investitionen in Social Media ist messbar.

Marketing-Chefstratege John Mellor auf der Dmexco

Auf Der dmexco zu Gast ist der Chefstratege von Adobe im Digital Marketing-Bereich: John Mellor, Vice President of Strategy and Business Development des Unternehmens. In einer Diskussionsrunde unter dem Titel „Visions of Leaders: The Evolution of Marketing Services“ wirft John Mellor einen Blick in die Zukunft digitalen Marketings. Die Runde am 19. September in der Congress Hall (10:45 – 11:30 Uhr) komplettieren Vertreter von IBM, AOL Networks und Nokia.

Informationen zu Marktthemen und Produkten am Messestand

Alle Fragen zu aktuellen Marktthemen und der Adobe Marketing Cloud sowie den dazugehörigen Lösungen beantwortet das Unternehmen am Messestand A011 B014 in der Halle 7. In diesem Zusammenhang geht es auch um die Übernahme und Integration des Cross-Channel-Marketinganbieters Neolane in die Adobe Marketing Cloud, wodurch die fünf „Säulen“ der Marketing Cloud für Analytics, Target, Social, Experience Manager und Media Optimizer um eine weitere Lösung ergänzt wurden. (de)

Kommunikation

Sparkurs bei Air Berlin, Lidl versteht Spaß und Gucci geht neue Wege

Von Air Berlin steckt in den roten Zahlen, jetzt will der Konzern schrumpfen. Lidl verklebt sich bei einem Werbeplakat und macht aus der Not eine Tugend. Und der Modekonzern Gucci versucht sich an Falten und Klasse statt an Photoshop und Masse mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Die AGF führt im Januar (endlich) gemeinsame TV-und-Streaming-Reichweiten ein

Nach jahrelanger Vorarbeit ist es im Januar so weit: Erstmals werden in Deutschland…

Sparkurs bei Air Berlin, Lidl versteht Spaß und Gucci geht neue Wege

Von Air Berlin steckt in den roten Zahlen, jetzt will der Konzern schrumpfen.…

Editorial zur absatzwirtschaft 10/2016: Visionen brauchen Egos und Bedürfnisse

Donald Trump ist unbestritten ein Phänomen. In Sachen Eigenvermarktung macht dem US-Präsidentschaftskandidaten keiner etwas…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige