Suche

Anzeige

Volkswagen macht seine TV-Spots interaktiv

Volkswagen setzt für seine GOAL-Modelle erstmals interaktive TV-Spots ein. Im Rahmen der „All inclusive“-Kampagne platziert der Autohersteller ab heute zunächst für zwei Wochen Erst- und Sonderplazierungen bei Pro7, Sat1, RTL, VOX, DSF und Kabel1.

Anzeige

Innerhalb eines Splitscreens, in dessen Mitte der klassische Spot ausgestrahlt wird, zeigt Volkswagen parallel und in einem festen Rahmen eine Interaktionsmöglichkeit per SMS. Sie fordert den Zuschauer auf, direkt mit Volkswagen in Verbindung zu treten. Die Mechanik:: Nach Einsenden einer SMS mit dem Kennwort „GOAL“ an die Kurzwahlnummer 72990 erhält der Interessent einen WAP-push-Link auf sein Handy.

Ruft ein Interessent den Link auf seinem Handy ab, eröffnet sich die gesamte mobile Welt der Volkswagen GOAL-Modelle. Nach Auswahl eines gewünschten Modells (Polo, Golf, Golf Plus oder Touran) lassen sich ein mobiler Showroom, die Innenansichten, 360-Grad-Ansichten, Motorvarianten, mobile Hintergrundbilder oder der TV-Spot direkt auf das Handy laden. Auch virale Effekte sind möglich: Fans können den Link aus der Applikation direkt an Freunde weiterleiten.

„Wir glauben, dass die mobile Interaktivität und unmittelbare Handlungs-Aufforderung einen qualitativen Media-Mehrwert in der Ansprache unserer Zielgruppe bietet und wir dadurch sehr zielgerichtet Leads generieren können,“ erklärt Ralf Maltzen, Leiter CRM und Internetmarketing bei Volkswagen. Für das komplette Konzept und die Umsetzung zeichnet beyond interactive verantwortlich. Die Agentur, eine 100prozentige Tochter der MediaCom, betreut Volkswagen seit 1999.

www.beyondinteractice.com

www.volkswagen.de

Digital

Künstliche Intelligenz für Marken und Händler: Keine Option, sondern ein Muss

Bereits heute haben größere Handelsunternehmen aktive und erfolgreiche Projekte auf KI-Basis umgesetzt. Die erreichbaren Wettbewerbsvorteile und der Einsatz von KI beim Wettbewerber führen zunehmend zu einem Druck bei allen Unternehmen, dem nachzueifern. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Fake-DJ statt Gigi D’Agostino: OMR-Chef Westermeyer entschuldigt sich für #Gigigate bei der Dmexco-Party

Die „OMR Aftershow“ im Kölner Bootshaus, zum Abschluss der Dmexco wurde für das…

33 Milliarden für Pay-TV-Sender: US-Kabelgigant Comcast setzt sich in Übernahmeschlacht um Sky durch

Comcast hat die Milliarden-Übernahmeschlacht um den britischen Pay-TV-Sender Sky gewonnen. Das US-Unternehmen bot…

GroupM kritisiert Facebook: “Keine für die echte Welt geeigneten Messeinheiten”

Das umsatzstärkste Werbemedienunternehmen der Welt, GroupM, hat scharfe Kritik an Facebook geübt. Gegenüber…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige