Suche

Werbeanzeige

Virtuelle Anprobe im Online-Shop

Das Unternehmen Omeco, Hersteller von E-Business-Software und Service-Anbieter, ist neuer Vertriebs- und Technologie-Partner von Zugara in Deutschland. Zugara mit Sitz in Los Angeles entwickelt Augmented Reality-Software und verfügt über ausgewiesene Expertise in der Online-Kundenbindung und im Design des Nutzererlebnisses. Nutzer der Omeco Webshop-Software können in ihrem Online-Shop nun eine Augmented Reality-Anwendung anbieten, was unter anderem das virtuelle Anprobieren von Kleidungsstücken ermöglicht.

Werbeanzeige

Omeco stellt die Flash-Applikation „Webcam Social Shopper“ von Zugara ab sofort für den Omeco Webshop zur Verfügung. Zugaras Webcam-Shopping-Tool verbindet Augmented Reality Technologie mit sogenanntem Motion Capturing (Bewegungserkennung). Integrieren Betreiber das Modul in ihren Shop, können Besucher mittels Projektion Kleidungsstücke und Accessoires virtuell anprobieren, über einfache Handbewegungen interaktiv wechseln sowie in den Warenkorb legen. Zudem haben die Website-Besucher während der Anprobe die Möglichkeit, Fotos von den Outfits anzufertigen, auf Facebook zu veröffentlichen und so auch das Feedback von Freunden in ihrer Kaufentscheidung zu berücksichtigen. Zur Nutzung der Applikation benötigen die Besucher lediglich eine Webcam und einen flashfähigen Browser.

„Mit der Augmented Reality-Anwendung können Shop-Betreiber insbesondere aus dem Fashion-Sektor ihren Besuchern einen echten Mehrwert bieten“, sagt Lars Denzer, Geschäftsführer der Omeco GmbH. „Für die Shop-Besucher entwickele sich durch die virtuelle Anprobe ein echtes Einkaufserlebnis mit hohem Spaßfaktor, das zur Kundenbindung beitrage. Nicht zuletzt sinke die Retourenquote, da Kunden besser einschätzen könnten, ob ein Produkt überhaupt zu ihnen passe oder nicht. Die Applikation sei plattformunabhängig und erfordere für die Nutzung keinerlei Software- oder Plugin-Installation. Omeco stellt den Webcam Social Shopper von Zugara nicht nur als Modul für den Webshop zur Verfügung, sondern bietet bei Bedarf auch entsprechende Beratung und Support.

www.omeco.de

Kommunikation

„Weil Hitler gerade nicht kann“: ZDF-„heute-show“ frisiert AfD-Plakate um und polarisiert damit im Social Web

"#heuteshow-Leaks: Das sind die neuen AfD-Plakate", schreibt die Redaktion der Satire-Sendung "heute-show" bei Facebook und Twitter. Dazu wurden vier Fotos veröffentlicht, die AfD-Wahlplakate zeigen, an denen die Satiriker vom ZDF Hand angelegt haben. Denn nun heißt es etwa "Bernd statt Börek" und "Weil Hitler gerade nicht kann." Im Social Web wurde die Aktion zum Hit, es gibt aber auch Kritik. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Sie snappen 30 Minuten am Tag: Snapchat meldet fünf Millionen deutsche Nutzer

Auf der diesjährigen Dmexco ist ein Newcomer vertreten, der in den vergangenen beiden…

Dekadente Luxusreisen: So originell binden Chefs ihre Mitarbeiter ans Unternehmen

Wie bindet man Mitarbeiter an eine Firma? Das Unternehmen UNIQ GmbH, zu dem…

Das sind die wichtigsten Verteidigungsmaßnahmen um Ihren Workspace zu schützen

200.000 betroffene Computer in 150 Ländern, hunderte Millionen Dollar Schaden. Ein Erpressungstrojaner namens…

Werbeanzeige

Werbeanzeige