Suche

Werbeanzeige

Vier Stellhebel sollen die Ertragspotentiale aktivieren

57 Prozent aller Top-Manager sehen im Vertrieb derzeit das größte Potenzial, um die Ertragssituation der Unternehmen zu bessern. Das zeigt eine Studie der Beratung Rölfs Partner Management Consultants. Die Berater beobachten intuitives Handeln und unstrukturierte Vertriebsarbeit – substanzielle Gewinnpotenziale bleiben ungenutzt.

Werbeanzeige

„Die Vertriebsarbeit wird besonders in mittelständischen Unternehmen selten kritisch überprüft“, erklärt Christoph Havermann, Manager und Leiter des Kompetenz-Teams Marketing und Vertrieb bei Rölfs Partner. Fehlende Transparenz hinsichtlich der Kundenpotenziale und daraus resultierend die mangelnde Fokussierung in der Betreuung stelle oft ebenso ein Problem dar wie eine undifferenzierte Preisgestaltung. Ausgehend von diesen Ergebnissen entwickeln die Berater Maßnahmen, die die Vertriebsarbeit kurz- bis mittelfristig optimieren.

Als die vier zentralen Stellhebel nennen sie das systematische Kundenmanagement durch eine Fokussierung der Vertriebsaktivitäten auf Bestands- sowie Neukunden mit großem Umsatz- beziehungsweise Absatzpotenzial, das konsequente Preismanagement mit einem klaren Handlungsrahmen zur Preisfestlegung auf Produkt- und Kundenebene, ein aussagekräftiges Vertriebscontrolling mit Transparenz über die Absatz- beziehungsweise Umsatzleistung und die erwirtschafteten Deckungsbeiträge von Produkten, Kunden, Regionen und Vertriebsmitarbeitern sowie ein straffes Kostenmanagement, also das zielsichere Aufdecken der Einsparpotenziale im Vertrieb.

www.roelfspartner.de

Kommunikation

„Weil Hitler gerade nicht kann“: ZDF-„heute-show“ frisiert AfD-Plakate um und polarisiert damit im Social Web

"#heuteshow-Leaks: Das sind die neuen AfD-Plakate", schreibt die Redaktion der Satire-Sendung "heute-show" bei Facebook und Twitter. Dazu wurden vier Fotos veröffentlicht, die AfD-Wahlplakate zeigen, an denen die Satiriker vom ZDF Hand angelegt haben. Denn nun heißt es etwa "Bernd statt Börek" und "Weil Hitler gerade nicht kann." Im Social Web wurde die Aktion zum Hit, es gibt aber auch Kritik. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Sie snappen 30 Minuten am Tag: Snapchat meldet fünf Millionen deutsche Nutzer

Auf der diesjährigen Dmexco ist ein Newcomer vertreten, der in den vergangenen beiden…

Dekadente Luxusreisen: So originell binden Chefs ihre Mitarbeiter ans Unternehmen

Wie bindet man Mitarbeiter an eine Firma? Das Unternehmen UNIQ GmbH, zu dem…

Das sind die wichtigsten Verteidigungsmaßnahmen um Ihren Workspace zu schützen

200.000 betroffene Computer in 150 Ländern, hunderte Millionen Dollar Schaden. Ein Erpressungstrojaner namens…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige